Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Makarius, ps./ Symeon von Mesopotamien (4. Jhd.) - Fünfzig geistliche Homilien
26. Homilie.

23.

Schon im Alten Bunde hatten Moses und Aaron, die Träger des Priestertums, viel zu leiden. Kaiphas aber, der Inhaber ihres Lehrstuhles1, verfolgte und verurteilte den Herrn. Gleichwohl ließ es der Herr aus Ehrfurcht vor dem Priestertum geschehen. Ebenso wurden die Propheten von ihrem Volke verfolgt. Dann ist Petrus an Moses’ Stelle getreten. Ihm ward die neue Kirche Christi und das wahre Priestertum anvertraut. Denn jetzt gibt es eine Feuer- und Geistestaufe2 und eine Beschneidung, die am Herzen geschieht3. Der göttliche, himmlische Geist lebt ja im Geiste. Indessen sind diese, die Vollkommenen, solange sie „im Fleische leben“4, nicht ohne Sorge, sondern in Furcht wegen ihrer freien Selbstbestimmung. Deshalb sind sie auch Versuchungen ausgesetzt. Erst dann, wenn die Seele einmal in jene Stadt der Heiligen gekommen, kann sie ohne [S. 226] Drangsal und Versuchungen sein. Denn dort gibt es keine Sorge und Drangsal und Mühe, kein Alter und keinen Satan und Kampf mehr, sondern nur noch Erquickung und Freude, Frieden und Heil. Ist doch der Herr mitten unter ihnen. Er heißt Retter, weil er die Gefangenen rettet. Er heißt Arzt, weil er himmlische, göttliche Arznei reicht und die Leidenschaften der Seelen heilt. Denn in mancher Hinsicht herrschen sie noch über den Menschen. Kurz, Jesus ist König und Gott, Satan aber ein Tyrann und schlimmer Herrscher.

1: Vgl. Matth. 23, 2.
2: [Matth.] 3, 16; Mark. 1, 8; Luk. 3, 16; Apg. 11, 16.
3: Röm. 2, 29.
4: [Röm.] 7, 5; 8, 8 f.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Makarius
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 18. Homilie.
. 19. Homilie.
. 20. Homilie.
. 21. Homilie.
. 22. Homilie.
. 23. Homilie.
. 24. Homilie.
. 25. Homilie.
. 26. Homilie.
. . Mehr
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. 27. Homilie.
. 28. Homilie.
. 29. Homilie.
. 30. Homilie.
. 31. Homilie.
. 32. Homilie.
. 33. Homilie.
. 34. Homilie.
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger