Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Makarius, ps./ Symeon von Mesopotamien (4. Jhd.) - Fünfzig geistliche Homilien
17. Homilie.

14.

[S. 171] Als das Priestertum noch in den Händen der Juden lag, wurden gerade aus diesem Volke Männer, die „in der Wahrheit fest waren“1, verfolgt und bedrängt, wie Eleazar und die Makkabäer2. Jetzt aber, nachdem seit der Kreuzigung und dem Zerreißen des Vorhangs3 der [Heilige] Geist von ihnen (= den Juden) gewichen, ist die Wahrheit uns enthüllt und unter uns wirksam. Wiederum werden aus demselben Volke Leute verfolgt. Gerade aus diesem Volke wurden manche deshalb verfolgt und bedrängt, damit die Wahrheitsliebenden Zeugen [der Wahrheit] wurden. Denn wie soll die Wahrheit anders offenbar werden als dadurch, daß sie Lügner und Widersacher der Wahrheit zu ihren Gegnern hat. Es gibt aber auch unter den Brüdern manche, die Leiden und Drangsale erdulden. Sie bedürfen großer Festigkeit, um nicht zu fallen. Einer von den Brüdern wurde, während er mit einem andern betete, von der göttlichen Kraft gefesselt. Fortgerissen [von ihr] sah er die himmlische Stadt Jerusalem, Lichtgestalten und unermeßliches Licht. Und er hörte eine Stimme, die sprach: Dies ist der „Ruheplatz“4 der Gerechten. Allein nach einer kleinen Weile wurde er aufgeblasen und bekam eine hohe Meinung von sich infolge des Gesichtes. Danach zeigte es sich, daß er in die Tiefen und Abgründe der Sünde und in tausend Laster geriet.

1: Joh. 8, 44.
2: 2 Mak. c. 6 und 7.
3: Matth. 27, 51; Mark. 15, 38; Luk. 23, 45.
4: Vgl. Is. 66, 1; Apg. 7, 49.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Makarius
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 9. Homilie.
. 10. Homilie.
. 11. Homilie.
. 12. Homilie.
. 13. Homilie.
. 14. Homilie.
. 15. Homilie.
. 16. Homilie.
. 17. Homilie.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. 18. Homilie.
. 19. Homilie.
. 20. Homilie.
. 21. Homilie.
. 22. Homilie.
. 23. Homilie.
. 24. Homilie.
. 25. Homilie.
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger