Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Makarius, ps./ Symeon von Mesopotamien (4. Jhd.) - Fünfzig geistliche Homilien
15. Homilie.

36.

Der Mensch besitzt eine solche Natur, daß er, selbst wenn er in der Tiefe der Bosheit steckt und der Sünde dient, sich trotzdem zum Guten wenden kann und daß er, auch wenn er mit dem Heiligen Geiste verbunden und trunken vom Himmlischen ist, dennoch die Macht hat, sich zum Bösen zu wenden. Da ist eine Frau, in Lumpen gekleidet, hungrig und schmutzbedeckt. Mit großer Mühe gelangt sie bis zur königlichen Würde, schmückt sich mit Purpur und Krone und wird Gemahlin des Königs. Da erinnert sie sich ihres früheren Schmutzes und ist gewillt, wieder in ihren alten Stand zurückzukehren. Allein in die frühere Schmach will sie nicht zurücksinken. Das wäre doch eine Torheit. Auch die, welche „die Gnade Gottes gekostet haben und des Geistes teilhaftig sind“1, werden, falls sie nicht auf der Hut sind, abgestumpft und noch schlechter, als sie als Weltmenschen waren. Nicht etwa weil Gott wandelbar [S. 142] und schwach ist, oder der [Heilige] Geist ausgelöscht wird, sondern weil die Menschen selbst mit der Gnade nicht übereinstimmen, deshalb wenden sie sich ab und fallen in unzählige Laster. Die, welche jenes Geschenk gekostet haben, besitzen beides zusammen: Freude und Trost, „Furcht und Zittern“, Jubel und Trauer. Sie trauern über sich und das ganze Adamsgeschlecht, da die Natur der Menschen nur eine ist. Die Tränen sind solchen Brot2, die Trauer [ist ihnen] Süßigkeit und Erquickung.

1: Hebr. 6, 4.
2: Vgl. Ps. 41, 4 [hebr. Ps. 42, 4].

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Makarius
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 7. Homilie.
. 8. Homilie.
. 9. Homilie.
. 10. Homilie.
. 11. Homilie.
. 12. Homilie.
. 13. Homilie.
. 14. Homilie.
. 15. Homilie.
. . Mehr
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . 33.
. . 34.
. . 35.
. . 36.
. . 37.
. . 38.
. . 39.
. . 40.
. . 41.
. . 42.
. . 43.
. . 44.
. . Mehr
. 16. Homilie.
. 17. Homilie.
. 18. Homilie.
. 19. Homilie.
. 20. Homilie.
. 21. Homilie.
. 22. Homilie.
. 23. Homilie.
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger