Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Leo der Grosse († 461) - Sämtliche Sermonen (Sermones)
Sermo XXXIX-L: Zwölf Predigten auf Quadragesima.
Sermo XLIX. 11. Predigt auf die vierzigtägige Fastenzeit.

5.

"Weil wir aber", wie geschrieben steht, "insgesamt in vielen Stücken fehlen"1 , so müssen wir vor allem dem Gefühl der Barmherzigkeit in uns Raum geben und die von anderen erlittenen Beleidigungen vergessen, so daß wir den so gottgefälligen Vertrag, zu dem wir uns im Gebete des Herrn verpflichtet haben, nicht durch irgendwelches Verlangen nach Rache verletzen und keine Schwierigkeiten machen, wenn es sich darum handelt, anderen zu verzeihen, da wir sprechen: "Vergib uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern!"2 . Auf uns selbst fällt es zurück, wenn wir rachgierig, auf uns selbst , wenn wir nachsichtig und versöhnlich sind. Anstatt sich am Nächsten für Vergehen rächen zu wollen, muß der Mensch, der beständig der Gefahr der Versuchung ausgesetzt ist3 , weit eher darnach streben, daß seine eigenen ungestraft bleiben. Was aber entspricht mehr den Grundsätzen des christlichen Glaubens, als wenn nicht allein in der Kirche, sondern auch in allen Privathäusern Verzeihung geübt wird? Fort also mit allem Drohen! Und da sich derjenige noch viel gefährlichere Bande anlegt, der nicht die Fesseln der Gefangenen löst, so sollen auch die Fesseln fallen! Für jeden gilt nach seinem eigenen Gesetze das Urteil, das er gegen den Nebenmenschen fällt. "Selig sind die Barmherzigen, denn ihrer wird sich Gott erbarmen!"4 . Nur deshalb läßt der in seinen Urteilen gerechte und huldreiche Gott die einen unter der Botmäßigkeit der andern stehen, damit man in billiger und maßvoller Weise bald zweckentsprechende Strenge, bald gütige Nachsicht übe und niemand es wage, den Verfehlungen des Mitmenschen die Verzeihung zu versagen, die er für seine eigenen zu erhalten wünscht.

1: Jak 3,2
2: Mt 6,12
3: vgl.Job 7,1
4: Mt 5,7

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Sermo I-V: Dankrede ...
Sermo VI-XI: Sechs ...
Sermo XII-XX: Neun ...
Sermo XXI-XXX: Zehn ...
Sermo XXXI-XXXVIII: ...
Sermo XXXIX-L: Zwölf ...
. Mehr
. Sermo XLI. 3. Predigt ...
. Sermo XLII. 4. Predigt ...
. Sermo XLIII. 5. Predigt ...
. Sermo XLIV. 6. Predigt ...
. Sermo XLV. 7. Predigt ...
. Sermo XLVI. 8. Predigt ...
. Sermo XLVII. 9. Predigt ...
. Sermo XLVIII. 10. Pred...
. Sermo XLIX. 11. Predigt ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. Sermo L. 12. Predigt ...
Sermo LI: Homilie übe...
Sermo LII-LXX: Neunzehn ...
Sermo LXXI-LXXII: Zwei...
Sermo LXXIII-LXXIV: ...
Sermo LXXV-LXXVII: ...
Sermo LXXVIII-LXXXI: ...
Sermo LXXXII-LXXXV: ...
Sermo LXXXVI-XCIV: ...
Sermo XCV-XCVI: Homilie ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger