Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Makarius, ps./ Symeon von Mesopotamien (4. Jhd.) - Fünfzig geistliche Homilien
14. Homilie.

2.

[S. 114] Er vertraut nicht auf seine Mühen und seinen Wandel, bis er [endlich] erlangt, was er erhofft, bis der Herr kommt und Wohnung in ihm nimmt in „jeglicher Erfahrung“1 und Kraft des Geistes. Wenn er die Güte des Herrn erfährt2 und an den Früchten des Geistes sich ergötzt, wenn die Hülle der Finsternis schwindet, das Licht Christi leuchtet und in unaussprechlicher Freude wirkt, dann ist er gewiß, daß er den Herrn bei sich hat in inniger Liebe, wie der Kaufmann dann sich freut, wenn er einen Gewinn macht. Doch er lebt in Kampf und Furcht vor den Räubern und Geistern der Bosheit, [er fürchtet,] er möchte lässig werden und dadurch seine Mühe erfolglos machen, bis er des Himmelreiches, des „oberen (= himmlischen) Jerusalems“3, gewürdigt wird.

1: Phil. 1, 9.
2: Vgl. 1 Petr. 2, 3.
3: Gal. 4, 26.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Makarius
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 6. Homilie.
. 7. Homilie.
. 8. Homilie.
. 9. Homilie.
. 10. Homilie.
. 11. Homilie.
. 12. Homilie.
. 13. Homilie.
. 14. Homilie.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. 15. Homilie.
. 16. Homilie.
. 17. Homilie.
. 18. Homilie.
. 19. Homilie.
. 20. Homilie.
. 21. Homilie.
. 22. Homilie.
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger