Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Makarius, ps./ Symeon von Mesopotamien (4. Jhd.) - Fünfzig geistliche Homilien
12. Homilie.

16.

Frage: Was bedeutet denn das Wort, das Martha zum Herrn über Maria sagte: „Ich mühe mich mit vielem ab und diese sitzt bei dir“?1.

Antwort: Was Maria der Martha hätte erwidern sollen, das hat zum voraus der Herr zu ihr gesagt, weil jene alles fahren ließ, sich zu den Füßen des Herrn setzte und Gott den ganzen Tag pries. Du siehst, zum Lohne für ihre Liebe durfte sie sich zu ihm setzen. Damit dir aber dieses Wort Gottes noch deutlicher einleuchte, so höre! Wenn jemand Jesus liebt, ihm recht gehorcht und nicht lässig ihm folgt, sondern in der Liebe verharrt, so gedenkt auch Gott einer solchen Seele zum Lohne für jene Liebe etwas zu geben. Zwar weiß der Mensch nicht, was er empfangen wird oder welches Geschenk Gott der Seele geben will. Der Maria, die ihn liebte und zu seinen Füßen saß, wurde nicht etwas Gewöhnliches zuteil, sondern eine gewisse verborgene Kraft aus seinem eigenen Wesen2 gab er ihr. Denn selbst die Worte, die Gott „in Frieden“3 zu Maria sprach, waren Geist und Kraft. Und diese Worte drangen ins Herz, Seele zu Seele, Pneuma zu Pneuma, und göttliche Kraft erfüllte ihr Herz. Denn notwendigerweise wird jene Kraft da, wo sie einkehrt und verbleibt, gleichsam ein unentreißbarer Besitz. Darum sprach der Herr, der wohl wußte, was er ihr gegeben: „Maria hat sich den besten Teil ausgewählt“4. Danach aber führte die Dienstwilligkeit, die Martha [gegen den Herrn] [S. 110] bewies, sie zu jenem [selben] Gnadengeschenk. Denn sie empfing gleichfalls eine göttliche Kraft für ihre Seele.

1: Luk. 10, 39 ff.
2: Vgl. Mark. 5, 30.
3: Hebr. 11, 31.
4: Luk. 10, 42.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Makarius
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. 4. Homilie.
. 5. Homilie.
. 6. Homilie.
. 7. Homilie.
. 8. Homilie.
. 9. Homilie.
. 10. Homilie.
. 11. Homilie.
. 12. Homilie.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. 13. Homilie.
. 14. Homilie.
. 15. Homilie.
. 16. Homilie.
. 17. Homilie.
. 18. Homilie.
. 19. Homilie.
. 20. Homilie.
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger