Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Makarius, ps./ Symeon von Mesopotamien (4. Jhd.) - Fünfzig geistliche Homilien
7. Homilie.

3.

Frage: Wie kann der Mensch, da die Sünde „in einen Engel des Lichtreichs“1 sich verwandelt und der Gnade ähnlich ist, „die Ränke des Teufels“2 erkennen? [S. 68] Wie soll er die Einwirkung der Gnade aufnehmen und unterscheiden?

Antwort: Die Wirkungen der Gnade sind Freude und Friede3, Liebe4 und Wahrheit5. Gerade die Wahrheit zwingt den Menschen, Wahrheit zu suchen. Die Sünde in ihren [verschiedenen] Gestalten dagegen äußert sich in Verwirrung, sie gewährt weder Liebe zu Gott noch Freude an ihm. Der wilde Lattich gleicht dem Endivian, aber dieser ist süß und jener ist bitter6. So gibt es bei der Gnade ebenfalls manches, was der Wahrheit ähnlich sieht, sie selbst ist zwar an sich das Wesen der Wahrheit. So gibt es einen Sonnenglanz und auch eine Sonnenscheibe. Anders leuchtet der Glanz, anders das in der Scheibe beschlossene Licht. Oder in einem Hause brennt eine Lampe. Etwas anderes ist der überall hinleuchtende Glanz und etwas anderes das Licht, das auf der Lampe selbst ist. Es ist heller und klarer. Ebenso hat die Gnade etwas, was der Mensch nur von ferne, gewissermaßen als Gesichte schaut. Und er freut sich an eben den Gesichten und wird ein anderer, wenn die Kraft Gottes in ihn eindringt, seine Glieder und sein Herz in Besitz nimmt und seine Sinne an die Gottesliebe fesselt. Als man den Petrus ergriffen und ins Gefängnis geworfen hatte, und wie er darin eingeschlossen war, kam ein Engel, zerbrach seine Fesseln und führte ihn heraus. Er selbst aber, gleichsam in Verzückung, glaubte, es sei ein Gesicht7.

1: 2 Kor. 11, 14.
2: Eph. 6, 11.
3: Röm. 14, 17; vgl. 1 Thess. 1, 6; Röm. 8, 6.
4: Vgl. Röm. 15, 30; Kol. 1, 8.
5: Vgl. 1 Joh. 5, 6.
6: Ἡ πικρὶς ὁμοία τῆς θρίδακος, τὸ μὲν ἓν γλυκύ, τὸ δὲ ἓν πικρόν [Hē pikris homoia tēs thridakos, to men hen glyky, to de hen pikron]. Ein Sprichwort. Siehe Stiglmayr, Sachliches und Sprachliches bei Mak. S. 22.
7: Apg. 12, 3―9.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Makarius
Bilder Vorlage

Navigation
. 1. Homilie.
. 2. Homilie.
. 3. Homilie.
. 4. Homilie.
. 5. Homilie.
. 6. Homilie.
. 7. Homilie.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. 8. Homilie.
. 9. Homilie.
. 10. Homilie.
. 11. Homilie.
. 12. Homilie.
. 13. Homilie.
. 14. Homilie.
. 15. Homilie.
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger