Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Makarius, ps./ Symeon von Mesopotamien (4. Jhd.) - Fünfzig geistliche Homilien
5. Homilie.

3.

Auch der Herr zeigt, daß die, welche den Trugbildern und den Geboten des Bösen (des Teufels) folgen, das Bild des gottlosen Kain in sich tragen, wenn er sie mit den Worten tadelt: „Ihr wollt nach den Gelüsten eures Vaters handeln; jener war ein Menschenmörder von Anbeginn und in der Wahrheit ist er nicht bestanden“1. Darum trägt das ganze sündige Adamsgeschlecht jenen Urteilsspruch in seinem Innern: „Ihr werdet seufzen und zittern und umhergeworfen werden im Siebe der Erde vom siebenden Satan.“ Denn wie von dem einen Adam das ganze Menschengeschlecht sich auf der Erde ausgebreitet hat, so ist die eine Bosheit der Leidenschaften auf das sündige [S. 43] Menschengeschlecht übergegangen2. Nun kann der Fürst der Bosheit alle in unsteten, irdischen, eitlen und verwirrenden Gedanken sieben. Wie nämlich der eine Wind alle Pflanzen und Gewächse schütteln und erschüttern kann, oder wie die eine Finsternis der Nacht sich über die ganze Erde ausbreitet, so erschüttert der Fürst der Bosheit, der gewissermaßen eine geistige Finsternis der Bosheit und des Todes und ein verborgener, wilder Sturmwind ist, das ganze Menschengeschlecht auf der Erde, treibt es in unsteten Gedanken umher, betört durch weltliche Gelüste die Herzen der Menschen und erfüllt mit der Finsternis der Unwissenheit, Blindheit und Gottvergessenheit jede Seele, die nicht „von oben her geboren“3 und mit ihrem Denken und Sinnen noch nicht in eine andere Welt hinübergegangen ist, wie es heißt: „Unser Wandel aber ist im Himmel“4.

1: Ebd. [Joh.] 8, 44.
2: In der Auffassung über die Fortpflanzung der Erbsünde folgt „Mak.“ der Lehre der großen griechischen Kirchenväter, eines Athanasius und Gregor von Nyssa. Diese erklären „die Vererbung der Stammsünde aus dem Umstande, daß alle späteren Menschen im Stammvater Adam dem Keime nach enthalten waren“. Stiglmayr, Sachliches und Sprachliches b. Mak. S. 66.
3: Joh. 3, 3. 7.
4: Phil. 3, 20.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Makarius
Bilder Vorlage

Navigation
. 1. Homilie.
. 2. Homilie.
. 3. Homilie.
. 4. Homilie.
. 5. Homilie.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. 6. Homilie.
. 7. Homilie.
. 8. Homilie.
. 9. Homilie.
. 10. Homilie.
. 11. Homilie.
. 12. Homilie.
. 13. Homilie.
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger