Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Makarius, ps./ Symeon von Mesopotamien (4. Jhd.) - Fünfzig geistliche Homilien
4. Homilie.

23.

[S. 37] Ebenso ist auch das Volk Israel, das, wie gesagt, schwer sündigte und fehlte, das die Propheten Gottes mordete und noch viele andere Freveltaten beging, während Gott in Geduld und Ruhe auf seine Bekehrung wartete, zuletzt so tief gefallen, daß es nicht mehr die Kraft besaß, sich zu erheben. An die Majestät des Herrn haben sie (die Israeliten) Hand angelegt. Deshalb wurden sie auch auf immer verlassen und verstoßen, es wurde das Prophetentum, das Priestertum und der Gottesdienst von ihnen genommen und den gläubig gewordenen Heiden gegeben, wie der Herr gesagt: „Das Reich Gottes wird von euch genommen und einem Volke gegeben werden, das seine Früchte bringt“1. Denn bis dahin ertrug sie Gott, hatte Geduld [mit ihnen], unaufhörlich erbarmte er sich ihrer. Weil sie jedoch das Sündenmaß voll, ja übervoll gemacht und an die Majestät des Herrn Hand angelegt hatten, wurden sie von Gott auf immer verlassen.

1: Matth. 21, 43.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Makarius
Bilder Vorlage

Navigation
. 1. Homilie.
. 2. Homilie.
. 3. Homilie.
. 4. Homilie.
. . Mehr
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. 5. Homilie.
. 6. Homilie.
. 7. Homilie.
. 8. Homilie.
. 9. Homilie.
. 10. Homilie.
. 11. Homilie.
. 12. Homilie.
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger