Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Makarius, ps./ Symeon von Mesopotamien (4. Jhd.) - Fünfzig geistliche Homilien
1. Homilie.

9.

Darum wollen auch wir bitten, daß wir durch seine (= Gottes) Kraft geschlachtet werden und der Welt der Bosheit und der Finsternis sterben, daß in uns der Geist der Sünde ertötet werde und wir himmlisches Geistesleben anziehen und empfangen, daß wir aus der Bosheit der Finsternis ins Licht Christi versetzt werden und ruhen im Leben in alle Ewigkeit. Denn wie in der Rennbahn die Wagen laufen und der vorausfahrende dem andern im Wege steht, ihn aufhält und hindert, vorwärts zu kommen und zum Siege zu gelangen, so laufen die Gedanken der Seele und der Sünde im Menschen. Trifft es sich, daß der Gedanke der Sünde vorankommt, so stellt er sich der Seele in den Weg, hält sie ab und hindert sie, sich Gott zu nahen und den Sieg über die Sünde zu erringen. Wo aber der Herr selbst aufsteigt [S. 9] und die Zügel der Seele führt, da siegt er immer, verständig lenkt und leitet er den Seelenwagen allwegs zu himmlischer, göttlicher Gesinnung. Denn er führt keinen Krieg mit der Bosheit, sondern als allezeit unumschränkter Machthaber und Herrscher trägt er den Sieg davon. Sonach werden die Cherubim nicht [dahin] getrieben, wohin sie gehen wollen, sondern wohin der sie führt, der darauf sitzt und die Zügel hält; wo er will, da gehen sie hin, und er trägt sie. Denn „eines Menschen Hand, heißt es, war unter ihnen“. Die heiligen Seelen werden vom Geiste Christi, der die Zügel führt, getrieben und gelenkt, wohin er will; wann er will, in himmlischen Gedanken, wann er will, im Leibe; wo er will, da dienen sie ihm. Denn wie für die Vögel die Füße Flügel sind, so erfaßt das himmlische Licht des Geistes die Flügel der guten Seelengedanken, leitet und lenkt sie, wie es ihm gefällt.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu Makarius
Bilder Vorlage

Navigation
. 1. Homilie.
. . 
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. 2. Homilie.
. 3. Homilie.
. 4. Homilie.
. 5. Homilie.
. 6. Homilie.
. 7. Homilie.
. 8. Homilie.
. 9. Homilie.
. 10. Homilie.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger