Titel newsletter aktuell suche Titel werke start

Diese Datenbank wird nicht mehr weiter ergänzt. Bitte verwende Sie die neue Seite hier: https://bkv.unifr.ch

Hieronymus († 420) - Briefe
VI. Briefe an Theophilus von Alexandrien

99. Hieronymus an Theophilus

1.

Seitdem ich den Brief Deiner Heiligkeit samt dem beigefügten Osterschreiben erhalten habe, stehe ich bis auf den heutigen Tag unter dem Eindruck tiefster [S. 397] Betrübnis und Sorge. Dann haben mich auch die allenthalben über die Zustände in der Kirche umlautenden Gerüchte in Unruhe versetzt. Das hatte zur Folge, daß ich kaum dazu kam, Deine Schrift ins Lateinische zu übersetzen. Du kennst ja den alten Ausspruch, daß Traurigkeit und Beredsamkeit nicht zusammenpassen, zumal wenn sich zum seelischen Kummer auch noch Krankheit gesellt. Auch diesen Brief diktiere ich in aller Eile, den fünften Tag ans Bett gefesselt und von Fieberhitze geplagt. Ganz kurz will ich Deiner Heiligkeit andeuten, daß mir die Übersetzung viel Mühe bereitet hat, wenn ich alle Gedanken in gleicher Schönheit wiedergeben und den griechischen Feinheiten im Lateinischen nur in etwa gerecht werden wollte.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Briefen des Hieronymus
Verzeichnisse

Navigation
I. Briefe familiären ...
II.a. Aszetische Briefe: ...
II.b. Aszetische Briefe: ...
II.c. Aszetische Briefe. ...
II.d. Aszetische Briefe: ...
III.a. Polemisch-apolo...
III.b. Polemisch-apolo...
III.c. Polemisch-apolo...
IV.a. Briefe wissensch...
IV.b. Briefe wissensch...
V. Briefe kirchenrecht...
VI. Briefe an Theophilus ...
. 63. Hieronymus an ...
. 88. Hieronymus an ...
. 86. Hieronymus an ...
. 99. Hieronymus an Theo...
. . 1.
. . 2.
. 114. Hieronymus an ...
VII. Briefe an Augustinus ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger