Titel newsletter aktuell suche Titel werke start

Diese Datenbank wird nicht mehr weiter ergänzt. Bitte verwende Sie die neue Seite hier: https://bkv.unifr.ch

Hieronymus († 420) - Briefe
III.b. Polemisch-apologetische Briefe: Aufforderung zum Kampf gegen eine Irrlehre

139. An Apronius

Einleitung

Der vorliegende Brief an den sonst unbekannten Apronius gedenkt mit Bedauern einer vornehmen Familie, welche sich der Irrlehre des Pelagius [S. 132] verschrieben hatte. Obwohl man sich von verschiedener Seite her Mühe gab, die Irregeleiteten zur Kirche zurückzuführen, verharrten sie in der Häresie. Wenn auch absolute Sicherheit nicht zu erlangen ist, so geht doch die landläufige Meinung dahin, daß die Familie des Ktesiphon gemeint sei, welchem Hieronymus in ep. 133 die Verderblichkeit der pelagianischen Irrlehre eingehend auseinandersetzt. Das Schlußkapitel der ep. 133 macht es einwandfrei klar, daß es sich um eine vornehme Familie handelt, die im Glauben gefährdet ist. Der Wortlaut scheint es aber auszuschließen, an Ktesiphon und seine Familie zu denken. 1

Aus dem Inhalte des Briefes ergibt sich, daß er geschrieben wurde, nachdem sich die Lage im Orient beruhigt hatte, aber ehe die zerstörten Gebäude wieder aufgerichtet waren, 2 also 418 oder 419.

1: Vgl. BKV II. Reihe XVI 261 Anm. 4.
2: Diesen Umstand übersieht Pronberger (84), der den Brief noch ins Jahr 417 verleg.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Briefen des Hieronymus
Verzeichnisse

Navigation
I. Briefe familiären ...
II.a. Aszetische Briefe: ...
II.b. Aszetische Briefe: ...
II.c. Aszetische Briefe. ...
II.d. Aszetische Briefe: ...
III.a. Polemisch-apolo...
III.b. Polemisch-apolo...
. 138. An Riparius
. 139. An Apronius
. . Einleitung
. . Text
. 151. An Riparius
. 152. An Riparius
. 153. An Bonifatius ...
. 154. An Donatus
III.c. Polemisch-apolo...
IV.a. Briefe wissensch...
IV.b. Briefe wissensch...
V. Briefe kirchenrecht...
VI. Briefe an Theophilus ...
VII. Briefe an Augustinus ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger