Titel newsletter aktuell suche Titel werke start

Diese Datenbank wird nicht mehr weiter ergänzt. Bitte verwende Sie die neue Seite hier: https://bkv.unifr.ch

Hieronymus († 420) - Briefe
III.a. Polemisch-apologetische Briefe: In eigener Sache
40. An Marcella: Über Onasus

2.

Da ist es nicht weiter verwunderlieh, daß ich bei sehr vielen anstoße, wenn ich das Laster bekämpfe. Ich schickte mich an, eine übelriechende Nase aufzuschneiden [S. 101] und denen Furcht einzuflößen, die mit Drüsen behaftet sind. Einer kleinen geschwätzigen Krähe will ich Einhalt tun, damit das ganze Rabenvieh einsieht, wie ekelhaft es ist. Lebt denn nur ein einziger in Rom, dessen Nase durch eine häßliche Wunde entstellt ist? 1 Ist wirklich Onasus aus Segesta der einzige, der hohle und wie Blasen sich blähende Worte mit aufgeblasenen Backen zu verzapfen hat? 2 Ich erwähne einige, welche durch Verbrechen, Meineid und Täuschung zu irgendeiner Würde gekommen sind. Was geht denn das dich an, wenn du dich unschuldig fühlst? Ich lache über einen Anwalt, der einen Verteidiger nötig hat. Ich mache mich lustig über eine Beredsamkeit, die einer Viertelsnase entspricht. Was kümmert es dich, der du durch Beredsamkeit glänzest? Ich will gegen die geldgierigen Priester angehen. Warum zürnst du mir, wenn du von Hause aus reich bist? Den lahmen Vulkan 3 will ich in seinem eigenen Feuer verbrennen. Bist du etwa sein Gastfreund oder sein Nachbar, daß du mit aller Gewalt den Feuerbrand vom Götzentempel fernhalten willst? Mir macht es Spaß, von Gespenstern, Kobolden, Nachteulen und Nilungeheuern zu reden. Du beziehst sofort alles, was gesagt wird, auf dich. Durchbohrt der Dolch meines Griffes irgendein Laster, dann schreist du, du seiest gemeint. Die Hände ringend läufst du zum Kadi; wie ein Tor klagst du, prosaischer Mensch, den Satiriker an. Hältst du dich deshalb etwa für einen prächtigen Kerl, weil du einen so bezeichnenden Namen führst? Spricht man nicht gerade deshalb von einem Wald (lucus), weil er nicht leuchtet? Heißen die Parzen nicht gerade deshalb so, weil sie keinen schonen? Nennt man nicht die Furien Eumeniden? 4 Bezeichnet [S. 102] man nicht im Volksmund die Äthiopier als silberfarben? Aber wenn dir die Schilderung des Häßlichen immer an die Nieren geht, so will ich mit Persius deine Schönheit besingen:

„Um dich als Schwiegersohn sich König und Königin reißen,

Um deine Hand der Mädchen liebliche Blüte sich mühet,

Duftende Rosen erblühen, wo immer den Fuß hin du setzest.“ 5

1: Vergil, Aen. VI 497.
2: Horaz, Sat. I 1, 20.
3: Vulkan (Hephaestos), der Gott des Feuers, lahmte, nachdem Zeus ihn aus dem Olymp auf die Erde geworfen hatte.
4: Wortspiele: lucus a non lucendo, Parcae und parcere. Εὐμενίδες heißt die Wohlwollenden.
5: Persius, Sat. II 37 f.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Briefen des Hieronymus
Verzeichnisse

Navigation
I. Briefe familiären ...
II.a. Aszetische Briefe: ...
II.b. Aszetische Briefe: ...
II.c. Aszetische Briefe. ...
II.d. Aszetische Briefe: ...
III.a. Polemisch-apolo...
. 15. An Damasus
. 16. An Damasus
. 17. An den Presbyter ...
. 27. An Marcella
. 40. An Marcella: Übe...
. . Einleitung
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. 45. An Asella
. 48 (49). An Pammachius ...
. 61. An Vigilantius ...
. 81. An Rufin
III.b. Polemisch-apolo...
III.c. Polemisch-apolo...
IV.a. Briefe wissensch...
IV.b. Briefe wissensch...
V. Briefe kirchenrecht...
VI. Briefe an Theophilus ...
VII. Briefe an Augustinus ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger