Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Cyrillus von Alexandrien († 444) - Gegen diejenigen, welche nicht zugeben wollen, dass die heilige Jungfrau Gottesgebärerin ist [Alte Version] (Adversus nolentes confiteri sanctam virginem esse Deiparam)

24.

Sie sollen aber nicht auch hier wieder murmeln und das Leiden vorwenden und die Auferstehung und daß Gott ihn auferweckt habe; denn schon im Vorhergehenden wurde die Rücksicht der Heilsordnung gezeigt. Indeß wenn sie noch deutlicher vernehmen wollen, wer der Gekreuzigte war, so sollen sie den Lehrer der Welt hören, der an die Korinther Folgendes schreibt: 1 „Denn ich,“ sagt er, „habe es von dem Herrn empfangen und euch überliefert, daß der Herr Jesus in der Nacht, in der er überliefert wurde, Brod nahm“ u. s. f. Siehst du, wie Der, der für uns litt, deutlich Herr genannt wird? Wenn aber auch das „Gott hat ihn von den Todten erweckt“ 2 den Menschen zum Anstoß ist, als von einem Menschen gesagt, so sollen sie wieder den Apostel selbst auch diese Meinung aufheben hören; denn heilsordnungsgemäß ist Dieses in den heiligen Schriften gesagt. Denn daß, der im Fleische sowohl litt als auferstand, der Herr war und nicht, wie sie sagen, ein Mensch, der das Wort in sich wohnend hatte, sollen sie von Paulus hören, der an die Römer von Abraham freimüthig also schreibt: 3 „Nicht bloß seinetwegen ist es geschrieben worden, sondern auch unsertwegen, denen es angerechnet werden soll, daß wir an Den glauben, der unseren Herrn Jesum von den Todten erweckt hat.“ Hast du gehört, wie der Erweckte als Herr bezeichnet wird? Nimm also keinen Anstoß mehr an Dem, was der Heilsordnung gemäß gesagt ist.

1: I. Kor. 11, 23.
2: Apostelg. 2, 21.
3: Röm. 4, 28.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Cyrills Leben und Schriften
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger