Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Chrysostomus († 407) - Homilien über die Bildsäulen (Ad populum Antiochenum homiliae I-XXI [De statuis])

Dritte Homilie.

Inhalt.

[S. 72] Von der Abreise des Bischofs Flavian zum Kaiser und von der Liebe und Treue, die ihn dazu bewogen. Von den Motiven, die er anführen werde, um der Stadt Vergebung zu erwirken, in Form einer Unterredung mit Theodosius. Aufforderung an die Antiochener, dem Bischöfe in seinem Werke beizustehen durch Gebet und Flehen zu Gott und durch Enthaltung von Sünden. Von dem Ablegen und Unterlassen der bösen Werke, als der rechten Art des Fastens. Das Beispiel der Niniviten. Nicht nur der Mund, sondern alle Glieder sollen fasten! Und auch der Mund nicht allein von Speisen, sondern ebenso von schandbaren Worten und besonders vom Schmähen. Des letztern allseitiger Schaden. Wie man statt dessen den Bruder von seinen Gebrechen und den Afterredner heilen könne und solle. Wer Schmäher, vernachläßigt das Seine, erschwert sein eigenes Gericht und geht leicht bis zur Gotteslästerung vor. Gottes Langmuth und Güte im Vergleich zu den Menschen, aus den Folgen des Aufruhrs erwiesen. Schließliche Warnung vor Leichtsinn und Aufgabe dreier Gebote.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung in die Säulenhomilien

Navigation
. Erste Homilie.
. Zweite Homilie.
. Dritte Homilie.
. . Inhalt.
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. Vierte Homilie.
. Fünfte Homilie.
. Sechste Homilie.
. Siebente Homilie.
. Achte Homlie.
. Neunte Homilie.
. Zehnte Homilie.
. Elfte Homilie.
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger