Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Gregor v. Nazianz († 390) - Reden
VIII. Rede

7.

[Forts. v. [S. 236] ] Ich bin hierüber unterrichtet. Darum erkläre ich mit Überlegung ihre Seele für edler als alles, was das Morgenland bietet. Der Maßstab, nach dem ich hohe oder niedere Geburt bemesse, ist besser als bei den meisten; denn nicht frage ich nach dem Blute, sondern nach den Sitten. Bei Lob oder Tadel schaue ich nicht auf die Verwandtschaft, sondern auf die Person. Da ich vor solchen spreche, die Gorgonias Vorzüge gekannt haben, möge der eine noch dies, der andere noch jenes zur Ergänzung meiner Worte beitragen! Mag einer noch so gut hören und verstehen, er kann doch nicht allein alles wissen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Leben und Werk des hl Gregor von Nazianz
Bilder Vorlage

Navigation
. I. Rede
. II. Rede
. III. Rede
. IV. Rede
. V. Rede
. VI. Rede
. VII. Rede
. VIII. Rede
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . Mehr
. IX. Rede
. X. Rede
. XI. Rede
. XII. Rede
. XIII. Rede
. XIV. Rede
. XV. Rede
. XVI. Rede
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger