Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Gregor v. Nazianz († 390) - Reden
II. Rede

68.

[S. 43] Die Priester beschuldigend spricht Gott zu Jeremias: „Die Priester fragten nicht: wo ist der Herr? Und die, welche sich mit dem Gesetze befaßten, kannten mich nicht, und die Hirten sündigten wider mich1.“ Wiederum sagt er: „Die Hirten haben den Verstand verloren und suchten nicht den Herrn; daher ist auch die ganze Herde töricht geworden und hat sich zerstreut2.“ „Viele Hirten ― sagt er ― haben meinen Weinberg verwüstet; mein kostbares Grundstück haben sie geschändet, so daß es zur weglosen Wüste geworden ist3.“ Sodann wendet er sich an die Hirten mit den Worten: „Wehe den Hirten, welche die Schafe meiner Herde verderben und zerstreuen! Darum spricht der Herr wider die Hirten meines Volkes: Ich habe zerstreut meine Schafe und habe sie verjagt und nicht auf sie geachtet. Siehe, ich bestrafe euch entsprechend euren bösen Plänen4.“ Und er will, daß die Hirten heulen und die Widder unter den Schafen wehklagen, weil sich erfüllt haben die Tage, da sie geschlachtet werden5.

1: Jer. 2, 8.
2: Ebd. [Jer.] 10, 21.
3: Ebd. [Jer.] 12, 10.
4: Ebd. [Jer.] 23, 1 f.
5: Ebd. [Jer.] 25, 34.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Leben und Werk des hl Gregor von Nazianz
Bilder Vorlage

Navigation
. I. Rede
. II. Rede
. . Mehr
. . 60.
. . 61.
. . 62.
. . 63.
. . 64.
. . 65.
. . 66.
. . 67.
. . 68.
. . 69.
. . 70.
. . 71.
. . 72.
. . 73.
. . 74.
. . 75.
. . 76.
. . Mehr
. III. Rede
. IV. Rede
. V. Rede
. VI. Rede
. VII. Rede
. VIII. Rede
. IX. Rede
. X. Rede
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger