Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Gregor v. Nazianz († 390) - Reden
II. Rede

67.

[Forts. v. [S. 42] ] Um nicht durch Aufzählung aller Propheten und ihrer Worte die Rede in die Länge zu ziehen, will ich die übrigen übergehen und nur noch eines einzigen gedenken, des Jeremias, „der schon erkannt war, ehe er gebildet wurde, und der vom Mutterleibe an heilig war1“. Er begehrt Wasser für sein Haupt und Tränenquellen für seine Augen, um Israel gebührend zu beweinen2; nicht minder klagt er auch über die Ruchlosigkeit der Führer.

1: Jer. 1, 5.
2: Ebd. [Jer.] 9, 1.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Leben und Werk des hl Gregor von Nazianz
Bilder Vorlage

Navigation
. I. Rede
. II. Rede
. . Mehr
. . 59.
. . 60.
. . 61.
. . 62.
. . 63.
. . 64.
. . 65.
. . 66.
. . 67.
. . 68.
. . 69.
. . 70.
. . 71.
. . 72.
. . 73.
. . 74.
. . 75.
. . Mehr
. III. Rede
. IV. Rede
. V. Rede
. VI. Rede
. VII. Rede
. VIII. Rede
. IX. Rede
. X. Rede
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger