Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Gregor v. Nazianz († 390) - Reden
II. Rede

57.

[S. 37] Die Arbeit ist schwer und mühevoll in den Augen derer, die ein fühlendes und kummervolles Herz haben; hat einer Verstand, dann ist sie ihm Knochenfraß1. Ist klein die Gefahr, oder braucht man das Fallen nicht zu fürchten? Fürwahr, große Angst flößt mir der selige Oseas ein durch das Wort, gegen uns, gegen die Priester und Führer, wende sich das Gericht, weil wir zum Fallstrick wurden auf der Warte und auf Tabor ausgespannt wurden als Netz, das von Jägern auf Menschenseelen befestigt worden war2, ferner durch die Drohung, er werde die bösen Propheten abmähen3 und die Richter mit Feuer verzehren4 und werde ein wenig einhalten mit der Salbung von Königen und Fürsten, da sie sich selbst und nicht durch ihn Könige gewählt hätten5.

1: Vgl. Sprichw. 14, 30.
2: Osee 5, 1.
3: Ebd. [Osee] 6, 5.
4: Ebd. [Osee] 7, 7.
5: Ebd. [Osee] 8, 4.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Leben und Werk des hl Gregor von Nazianz
Bilder Vorlage

Navigation
. I. Rede
. II. Rede
. . Mehr
. . 49.
. . 50.
. . 51.
. . 52.
. . 53.
. . 54.
. . 55.
. . 56.
. . 57.
. . 58.
. . 59.
. . 60.
. . 61.
. . 62.
. . 63.
. . 64.
. . 65.
. . Mehr
. III. Rede
. IV. Rede
. V. Rede
. VI. Rede
. VII. Rede
. VIII. Rede
. IX. Rede
. X. Rede
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger