Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Gregor v. Nazianz († 390) - Reden
II. Rede

29.

[S. 21] Und wie groß ist bei genauer Beobachtung der Unterschied zwischen Verheirateten und Unverheirateten und bei letzteren wiederum zwischen Eremiten und gemeinsam lebenden Coenobiten, zwischen denen, welche im betrachtenden Leben erprobt und fortgeschritten sind, und denen, welche den gewöhnlichen geraden Weg gehen, zwischen Städtern und Landleuten, zwischen Einfältigen und Verschmitzten, zwischen denen, welche im Beruf, und denen, welche im Ruhestand leben, zwischen den von Schicksalsschlägen Getroffenen und den Glücklichen, welche nichts Unangenehmes erfahren! Sie alle unterscheiden sich voneinander bisweilen mehr durch ihr Sinnen und Trachten als durch körperliche Eigentümlichkeiten oder ― wenn du willst ― als durch die Mischungen von Elementen, aus welchen wir bestehen. Nicht sehr leicht ist es, sie zu betreuen.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Leben und Werk des hl Gregor von Nazianz
Bilder Vorlage

Navigation
. I. Rede
. II. Rede
. . Mehr
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . 33.
. . 34.
. . 35.
. . 36.
. . 37.
. . Mehr
. III. Rede
. IV. Rede
. V. Rede
. VI. Rede
. VII. Rede
. VIII. Rede
. IX. Rede
. X. Rede
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger