Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Gregor v. Nazianz († 390) - Reden
II. Rede

104.

Ich komme zum dritten und wichtigsten Grunde (meiner Rückkehr). Wenn ich diesen erwähnt habe, kann [S. 60] ich von dem übrigen schweigen. „Ich gedachte längst vergangener Tage1“, und in der Erinnerung an die alte Geschichte holte ich mir Rat für die Gegenwart. Denn wir dürfen nicht glauben, daß die Geschichte umsonst aufgezeichnet ist; wir dürfen sie nicht bloß für eine Sammlung von Worten und Tatsachen halten, welche nur zur Unterhaltung der Hörer als Ohrenschmaus für sinnliche Befriedigung vorgenommen wurde. Spielereien mögen in ihren Mythen die Heiden treiben, welche, sich nur wenig um die Wahrheit kümmernd, Ohr und Herz durch prunkhafte Darstellung und reizende Worte bezaubern.

1: Ps. 142, 5 [hebr. Ps. 143, 5].

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Leben und Werk des hl Gregor von Nazianz
Bilder Vorlage

Navigation
. I. Rede
. II. Rede
. . Mehr
. . 96.
. . 97.
. . 98.
. . 99.
. . 100.
. . 101.
. . 102.
. . 103.
. . 104.
. . 105.
. . 106.
. . 107.
. . 108.
. . 109.
. . 110.
. . 111.
. . 112.
. . Mehr
. III. Rede
. IV. Rede
. V. Rede
. VI. Rede
. VII. Rede
. VIII. Rede
. IX. Rede
. X. Rede
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger