Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Fulgentius von Ruspe (467-533) - Ausgewählte Predigten

6. Der heilige Märtyrer Cyprian

1.

Der Geburtstag eines so großen Märtyrers, des heiligen Cyprian, ruft uns ins Gedächtnis den ruhmvollen Tag, an dem er, der irdischen und sterblichen Glieder entkleidet, zum Lohn des ewigen Lebens hinüberging; er stellt uns vor Augen die Gelehrsamkeit des Priesters und den Sieg des Märtyrers; dieser Tag hat ihm nach einstiger zeitlicher Trauer die Freiheit geschenkt. Denn während der Bischof unter der Gefahr eines blutigen Todes und dem Ruhm eines heiligen Kampfes durch sein Bekenntnis litt, litt die Kirche durch ihr Gebet mit ihm. Wer wüßte nicht oder könnte nicht durch kluge Erwägung erkennen, daß dieser Tag, der von uns in jährlicher Wiederkehr als Festtag begangen wird, für christliche und religiöse Gemüter damals ein Tag der Sorge war, als die Schar der Gläubigen zitterte bei dem glorreichen Kampf, den der Bischof gegen den Satan unternommen hatte, und der Glaube sich so fest der Verfolgung entgegen stellte, daß das Fleisch der Schmeichelei nicht unterlag und der Hirt so voranschritt, daß er den Schafstall nicht im Stich ließ und der Wolf nicht in die verlassene Herde einbrach. Die Kirche war voll Trauer darüber, daß ein so hochberühmter Bischof aus ihrer Gemeinschaft gerissen wurde, aber sie war auch voll Freude, daß er sich nach Niederwerfung des Gegners als Zeugen Christi bewährt hatte. Es lebte in ihrer Erinnerung seine rühmenswerte Lehrweisheit; vor ihren Augen stand seine bewundernswerte Tugend, als der große Gott den Glauben erhielt, den er gelehrt hatte, und er den übrigen Menschen ihre Verpflichtungen nicht mehr durch Worte, sondern durch Taten zeigte. Er bestätigte mit unerschütterlicher Festigkeit die Aufrichtig- [S. 227] keit seiner Worte durch das Beispiel seiner Taten im Glauben und Vertrauen, daß Christus für aller Menschen Heil gestorben sei und er sich deshalb dem Tod um seines Namens willen nicht entziehen dürfe. Denn für jenen vergoß er sein würdiges Blut, durch dessen Blut er damals als unwürdiger Sünder erlöst worden war, voll des festen Glaubens, daß ihm das ewige Leben von dem geschenkt werde, dessen Blut er in diesem Leben voll gläubigen Vertrauens getrunken hatte.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Allgemeine Einleitung zu Fulgentius

Navigation
. 1. Von den Verwaltern ...
. 2. Die zweifache Geburt ...
. 3. Der heilige Erzmartyrer ...
. 4. Die Erscheinung ...
. 5. Von der Gottes- ...
. 6. Der heilige Märtyrer ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. 7. Am Fest der Erscheinung ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger