Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Fulgentius von Ruspe (467-533) - Ausgewählte Predigten
1. Von den Verwaltern des Herrn

7.

Wenn daher, geliebteste Brüder, nicht alle den Befehl des Herrn erfüllen können: „Verkauft also, was [S. 196] ihr besitzt,“1 so ist doch allen die Erfüllung des Wortes möglich, das er beigefügt: „Gebet Almosen“, sofern der gute Wille vorhanden ist! Sie ist allen leicht, wenn sie nicht von unheilvoller Begierlichkeit beherrscht werden; sie ist allen heilsam, wenn das Feuer der Liebe in ihnen brennt; sie muß also allen gemeinsam sein, damit allen das ewige Glück geschenkt wird. Wer also von Gott so große Tugendkraft erhält, daß er alles Irdische aus Liebe zum himmlischen Reich für gering achtet, verkaufe sein Besitztum und schenke es den Armen! Wer aber diese Höhe der Tugend noch nicht erklommen hat, soll von seinem Besitztum nach Möglichkeit Almosen spenden. Sein guter Wille soll soviel wirken, als das Vermögen ausreicht. Der Vollkommene nehme den Ehrenplatz der Tugend ein, der Unvollkommene gelange wenigstens auf den zweiten Platz. Jener zeige sich in glorwürdiger Weise der ihm verliehenen Gnade würdig, dieser sei in lobenswürdiger Weise freigebig. Jener beweise sich als glühenden Liebhaber der heiligen Armut, dieser als milden Tröster der heiligen Armen. Dieser habe die Armen bei Gott als Fürsprecher, die jener als Teilhaber der Tugend zu besitzen sich rühmt. Dieser gehöre zu denen, die sich mit dem Herrn zum Gerichte niederlassen werden, jener zu denjenigen, die beim Gericht zur Rechten stehen! Jener ergreife mit Recht Besitz von den ewigen Gezeiten, dieser gehöre zu denen, die jener aufnimmt! Der Herr mahnt uns ja mit den Worten: „Machet euch Freunde von dem ungerechten Mammon, die euch in die ewigen Zelte aufnehmen!“2

1: Luk. 12, 33.
2: Luk. 16, 9.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Allgemeine Einleitung zu Fulgentius

Navigation
. 1. Von den Verwaltern ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. 2. Die zweifache Geburt ...
. 3. Der heilige Erzmartyrer ...
. 4. Die Erscheinung ...
. 5. Von der Gottes- ...
. 6. Der heilige Märtyrer ...
. 7. Am Fest der Erscheinung ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger