Titel newsletter aktuell suche Titel werke start

Diese Datenbank wird nicht mehr weiter ergänzt. Bitte verwende Sie die neue Seite hier: https://bkv.unifr.ch

Hieronymus († 420) - Briefe
II.a. Aszetische Briefe: Über die kirchlichen Stände und ihre Aszese
123. An Geruchia über die einmalige Ehe

9.

Nun muß ich etwas erzählen, was unglaublich klingt, aber von vielen Zeugen bestätigt wird. Vor vielen Jahren, als ich noch Sekretär des römischen Bischofs Damasus war und die Synodalschreiben des Morgen- und Abendlandes zu erledigen hatte, 1 lernte ich zwei an sich gleiche Fälle kennen. Es handelte sich um einen Mann und eine Frau aus der Hefe des Volkes. Er hatte zwanzig Frauen [S. 200] begraben, während sie zweiundzwanzig Mal verheiratet war. Sie ehelichten sich gegenseitig. Es war, wie sie selbst glaubten, ihre letzte Heirat. Alle Welt, Männer und Frauen, waren gespannt, wer von beiden nach so vielen Waffengängen 2 den anderen zuerst zu Grabe tragen würde. Der Mann trug den Sieg davon. Das ganze Volk der Stadt strömte zusammen, als er, einen Kranz auf dem Kopfe und einen Palmzweig in der Hand, dem Leichenzug seiner heiratslustigen Gattin voranschritt und sich gegen die Zuschauer verneigte, die ihm zuriefen: „Sechshundert Stück für Stück!“ 3 Was soll ich zu einer solchen Frau sagen? Doch nichts anderes, als was der Herr zur Samariterin sagte: „Zweiundzwanzig Männer hast du gehabt, und der, der dich nun begräbt, ist nicht dein Mann.“ 4

1: Die einzige Stelle bei Hieronymus, aus der sich ergibt, daß er bei Papst Damasus eine amtliche Funktion ausübte. Eine solche wird noch von Rufin erwähnt in De adulteratione librorum Origenis I 45 (M PG XVII 629).
2: „post tantas rudis“ (rudis = Rappier).
3: Zu ergänzen: „Magst du begraben“. Sescenti wird gebraucht zur Bezeichnung einer großen, unbestimmten Zahl, wie etwa unser „tausend“ (vgl. Plautus, Aulularia 320).
4: Joh. 4, 18.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Briefen des Hieronymus
Verzeichnisse

Navigation
I. Briefe familiären ...
II.a. Aszetische Briefe: ...
. 22. An Eustochium
. 24. An Marcella: Asellas ...
. 52. An den Priester ...
. 54. An Furia über ...
. 58. An den Priester ...
. 123. An Geruchia über ...
. . [Vorwort]
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. 125. An den Mönch ...
. 130. An Demetrias
II.b. Aszetische Briefe: ...
II.c. Aszetische Briefe. ...
II.d. Aszetische Briefe: ...
III.a. Polemisch-apolo...
III.b. Polemisch-apolo...
III.c. Polemisch-apolo...
IV.a. Briefe wissensch...
IV.b. Briefe wissensch...
V. Briefe kirchenrecht...
VI. Briefe an Theophilus ...
VII. Briefe an Augustinus ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger