Titel newsletter aktuell suche Titel werke start

Diese Datenbank wird nicht mehr weiter ergänzt. Bitte verwende Sie die neue Seite hier: https://bkv.unifr.ch

Hieronymus († 420) - Briefe
II.a. Aszetische Briefe: Über die kirchlichen Stände und ihre Aszese
24. An Marcella: Asellas Lebenslauf

1.

[S. 119] Niemand möge mich schelten, weil ich in meinen Briefen bald jemanden lobe, bald einen anderen tadle. Wenn ich das Schlechte bekämpfe, so will ich dadurch andere bessern. Zolle ich aber den Besten Lob, dann sporne ich damit den Eifer der Guten zur Tugend an. Vorgestern habe ich dem Gedächtnis der seligen Lea 1 einige Worte gewidmet. Diese haben der zweiten Stufe der Keuschheit gegolten. 2 Heute kann ich dem Anreiz nicht widerstehen, einem anderen Einfall nachzugeben und einige Zeilen über eine Jungfrau zu schreiben. Ich muß in kurzen Worten das Leben unserer Asella schildern. Aber ich bitte Dich, zeige ihr diesen Brief nicht; denn sie würde schwer unter ihrem Lobe leiden. Lies ihn vielmehr den jungen Mädchen vor, damit sie sich nach ihrem Beispiel richten und in ihrem Wandel das Ideal des vollkommenen Lebens erblicken.

1: Vgl. ep. 23 ad Marcellam.
2: Vgl. S. 77 Anm. 2.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Briefen des Hieronymus
Verzeichnisse

Navigation
I. Briefe familiären ...
II.a. Aszetische Briefe: ...
. 22. An Eustochium
. 24. An Marcella: Asellas ...
. . [Vorwort]
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. 52. An den Priester ...
. 54. An Furia über ...
. 58. An den Priester ...
. 123. An Geruchia über ...
. 125. An den Mönch ...
. 130. An Demetrias
II.b. Aszetische Briefe: ...
II.c. Aszetische Briefe. ...
II.d. Aszetische Briefe: ...
III.a. Polemisch-apolo...
III.b. Polemisch-apolo...
III.c. Polemisch-apolo...
IV.a. Briefe wissensch...
IV.b. Briefe wissensch...
V. Briefe kirchenrecht...
VI. Briefe an Theophilus ...
VII. Briefe an Augustinus ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger