Titel newsletter aktuell suche Titel werke start

Diese Datenbank wird nicht mehr weiter ergänzt. Bitte verwende Sie die neue Seite hier: https://bkv.unifr.ch

Hieronymus († 420) - Briefe
I. Briefe familiären Charakters

31 An Eustochium

[Vorwort]

Ein reizendes Brieflein. Zeigt es doch, daß die ernste Lebensauffassung im aszetischen Zirkel in Rom das rein Menschliche nicht ertötet hatte. Der Sinn für die Festtagsfreude und Festtagsstimmung, der Unterschied zwischen Feiertag und Alltag war geblieben. In prächtigem Schmelz fließen Scherz und Ernst zusammen. Wer hier von billet doux, von Salonbeichtvätern aus dem Zeitalter Ludwigs XIV., von galanter Spielerei redet, 1 sieht mit schielendem Auge. Fürwahr, dafür sind der Fälle im reichen Briefwechsel des Heiligen zu wenige.

Zum Feste des hl. Petrus hat Eustochium ihrem verehrten Seelenführer einige bescheidene Gaben als Zeichen ihrer treuen Anhänglichkeit übersandt, begleitet von einem Brieflein. Dieses enthielt wohl den „Pfeffer“, vielleicht eine zarte Mahnung zur Sanftmut, die in jenen Tagen, in denen Hieronymus scharf angegriffen wurde, nicht unberechtigt war. Im vorliegenden Dankschreiben deutet der Empfänger die Geschenke allegorisch auf die Spenderin, der er nun auch seinerseits den „Pfeffer“ nicht erspart. Der harmlose Scherz bereitet ihm soviel kindliche Freude, daß er das Brieflein auch an Marcella schickt, damit auch sie sich daran ergötze. 2 Nur düsterer Rigorismus kann das Fazit dieses Briefleins in die Worte kleiden: „Die ernste Würde, wie sie ein Ambrosius besaß, ging ihm ab.“ 3

Der Brief ist verfaßt zum Peterstage des Jahres 384. 4

1: Gr. I l262.
2: Ep. 32, 1 ad Marcellam (trotz Pronberger 30).
3: Gr. I 262.
4: Pronbergers Festlegung (385) geht von der unbeweisbaren Voraussetzung aus, daß Hieronymus im Bibelkränzchen „sicherlich“ die Psalmen der Reihe nach erklärte (Pr. 29 f. 37).

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Briefen des Hieronymus
Verzeichnisse

Navigation
I. Briefe familiären ...
. Mehr
. 6. An den Diakon Juli...
. 7. An Chromatius, ...
. 8. An den Subdiakon ...
. 9. An den Mönch Chry...
. 10. An den greisen ...
. 11. An die Jungfrauen ...
. 12. An den Mönch ...
. 13. An Tante Castorina ...
. 31 An Eustochium
. . [Vorwort]
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. 32. An Marcella
. 38. An Marcella
. 43. An Marcella
. 44. An Marcella
. 47. An Desiderius ...
. 68. An Castricianus ...
II.a. Aszetische Briefe: ...
II.b. Aszetische Briefe: ...
II.c. Aszetische Briefe. ...
II.d. Aszetische Briefe: ...
III.a. Polemisch-apolo...
III.b. Polemisch-apolo...
III.c. Polemisch-apolo...
IV.a. Briefe wissensch...
IV.b. Briefe wissensch...
V. Briefe kirchenrecht...
VI. Briefe an Theophilus ...
VII. Briefe an Augustinus ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger