Titel newsletter aktuell suche Titel werke start

Diese Datenbank wird nicht mehr weiter ergänzt. Bitte verwende Sie die neue Seite hier: https://bkv.unifr.ch

Cassian († 430/35) - Vierundzwanzig Unterredungen mit den Vätern (Collationes patrum)
Zweiundzwanzigste Unterredung, welche die zweite des Abtes Monas ist, über die nächtlichen Bethörungen.

[S. 343] 12. Daß alle Gerechten und Heiligen nicht nach der Ähnlichkeit, sondern in der Wahrheit sündhaft waren.

Darin ist also jener Mensch, der aus der Jungfrau geboren wurde, durch eine weite Kluft von Allen getrennt, die wir durch die Verbindung beider Geschlechter entstehen, daß, während wir Alle nicht die Ähnlichkeit, sondern die Wahrheit der Sünde im Fleische tragen, er nicht die Wahrheit, sondern die Gestalt der Sünde annahm, aber wahres Fleisch. Obwohl nun die Pharisäer wußten, daß von ihm ganz deutlich beim Propheten Isaias geschrieben stehe, 1 „er habe keine Sünde gethan, und Trug sei nicht gefunden worden in seinem Munde“: so ließen sie sich doch durch die Gestalt des Sünderfleisches so täuschen, daß sie sagten: 2 „Siehe, er ist ein gefräßiger Mensch und ein Weintrinker, ein Freund der Zöllner und Sünder!“ Und zu dem Blinden, der sehend geworden, sagten sie: 3 „Gib Gott die Ehre, denn wir wissen, daß dieser Mensch ein Sünder ist.“ Zu Pilatus dann: 4 „Wenn dieser Mensch nicht ein Sünder wäre, so würden wir ihn dir nicht überliefert haben.“ Wer also immer zu behaupten wagt, daß er ohne Sünde sei, der kann sich eine Gleichheit in diesem Punkte, welcher Jenem so ganz besonders eigen ist, nur mit dem Verbrechen der Gotteslästerung und des Hochmuths zuschreiben; denn folgerichtig muß er sagen, er habe nur die Ähnlichkeit des Fleisches der Sünde, nicht aber die Wahrheit der Sünde.

1: Is. 53, 9.
2: Matth. 11, 19.
3: Joh. 9, 24.
4: Joh. 18, 30.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Vierundzwanzig Unterredungen mit den Vätern
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. Fünfzehnte Unterredung, ...
. Sechzehnte Unterredung, ...
. Siebzehnte Unterredung, ...
. Vorwort des Johannes ...
. Achtzehnte Unterredung, ...
. Neunzehnte Unterredung, ...
. Zwanzigste Unterredung, ...
. Einundzwanzigste Unter...
. Zweiundzwanzigste Unte...
. . 1. Zweiter Besuch bei ...
. . 2. Wiederholung der ...
. . 3. Die körperliche ...
. . 4. Frage, ob es erlaubt ...
. . 5. Antwort, wann dieses ...
. . 6. Es wird an einem ...
. . 7. Daß man sich niemals ...
. . 8. Einwurf des Abtes ...
. . 9. Antwort, daß Viele ...
. . 10. Daß allein der ...
. . 11. Daß Christus nur ...
. . 12. Daß alle Gerechten ...
. . 13. Die Sünden der ...
. . 14. Wie jenes Wort ...
. . 13. Germanus wirft ...
. . 16. Aufschiebung der ...
. Dreiundzwanzigste Unte...
. Vierundzwanzigste und ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger