Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Cassian († 430/35) - Vierundzwanzig Unterredungen mit den Vätern (Collationes patrum)
Siebente Unterredung, welche die erste mit Abt Serenus ist, über die Veränderlichkeit der Seele und die bösen Geister.

22. Daß die Macht zu schaden nicht der Willkür der Teufel anheimgestellt sei.

Daß sie aber nicht die Gewalt haben, irgend einen Menschen zu verletzen, das zeigt mit offenbarem Beweis das Beispiel des frommen Job, da der Feind ihn nicht weiter zu versuchen wagt, als ihm durch göttliche Anordnung zugestanden wird, und es beweist Dieß auch das Bekenntniß jener Geister, die, wie es in die evangelischen Denkschriften aufgenommen ist, sprechen: „Wenn du uns [S. 494] austreibst, so schicke uns in die Heerde der Schweine!“ Man muß also noch viel mehr glauben, daß diese in die Menschen, die doch nach Gottes Ebenbild geschaffen sind, nicht nach ihrer Willtür eingeben können, da sie ohne Gottes Erlaubniß nicht einmal die Macht hatten, in stumme, unreine Thiere zu fahren. Übrigens könnte Keiner, ich will nicht sagen von den Jüngern, die wir doch in dieser Wüste so standhaft wohnen sehen, sondern auch von den Vollkommenen einzeln in der Wüste weilen, umgeben von so grossen Schaaren solcher Feinde, wenn sie die Macht und Freiheit hätten, nach ihrem Willen zu schaden und anzugreifen. Das bestätigt noch deutlicher der Ausspruch unseres Herrn und Heilandes, welchen er gemäß der Niedrigkeit der angenommenen Menschennatur an Pilatus richtete: „Du hättest keine Macht über mich, wenn sie dir nicht von oben gegeben wäre.“

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung: Vierundzwanzig Unterredungen mit den Vätern
Bilder Vorlage

Navigation
. Vorwort des Priesters ...
. Erste Unterredung, ...
. Zweite Unterredung ...
. Dritte Unterredung, ...
. Vierte Unterredung, ...
. Fünfte Unterredung, ...
. Sechste Unterredung, ...
. Siebente Unterredung, ...
. . Mehr
. . 14. Einwurf, nach welc...
. . 15. Antwort, was die ...
. . 16. Gleichnis, durch ...
. . 17. Daß nicht jeder ...
. . 18. Frage, ob unter ...
. . 19. Antwort, in welcher ...
. . 20. Daß die feindlichen ...
. . 21. Daß die Teufel ...
. . 22. Daß die Macht ...
. . 23. Von der verminderten ...
. . 24. In welcher Weise ...
. . 25. Daß Diejenigen ...
. . 26. Von der Tödtung ...
. . 27. Über die Prüfung ...
. . 28. Daß man Jene nich...
. . 29. Einwurf, warum ...
. . 30. Antwort auf die ...
. . Mehr
. Achte Unterredung, ...
. Neunte Unterredung, ...
. Zehnte Unterredung, ...
. Vorwort des Johannes ...
. Elfte Unterredung, ...
. Zwölfte Unterredung ...
. Dreizehnte Unterredung, ...
. Vierzehnte Unterredung, ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger