Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Basilius von Cäsarea († 379) - 313 kurzgefasste Vorschriften (Regulae brevius tractatae)
Die dreihundertzehn kurzgefaßten Regeln in Form von Frage und Antwort.

164. Frage.

Was heißt Das: „Richtet nicht, und ihr werdet nicht gerichtet werden“?1

Antwort. Da der Herr einmal sagt: „Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet,“ ein anderes Mal gerecht zu richten befiehlt,2 so wird uns nicht gänzlich verboten, zu [S. 273] richten, sondern wir werden über die Verschiedenheit des Richters belehrt. In welchen Fällen wir aber urtheilen sollen und in welchen nicht, hat uns deutlich der Apostel gezeigt, da er über Das, was in Jedes Gewalt liegt und von der Schrift nicht verboten ist, also gesagt hat: „Du aber, warum richtest du deinen Bruder?“ und wiederum: „Darum lasset uns nicht mehr einander richten;“3 Diejenigen aber, welche über Das nicht richten, was Gott mißfällt, verdammt und sein eigenes Urtheil in folgenden Worten ausspricht: „Ich zwar abwesend dem Leibe nach, aber gegenwärtig dem Geiste nach habe schon, als wäre ich gegenwärtig, über Den, der Solches verübt hat, gerichtet, einen Solchen, versammelt im Namen unsers Herrn Jesu Christi und in Vereinigung mit meinem Geiste, mit der Kraft des Herrn Jesu dem Satan zu übergeben zum Verderben des Fleisches, damit der Geist gerettet werde am Tage des Herrn Jesu.“4 Liegt daher Etwas in unserer Gewalt, ist es aber noch nicht offenbar, so dürfen wir um dessentwillen den Bruder nicht richten nach Dem, was der Apostel über Das, was nicht bekannt ist, gesagt hat: „Daher richtet nicht vor der Zeit, bis der Herr kommt, der auch das in der Finsterniß Verborgene an das Licht bringen und die Anschläge der Herzen offenbar machen wird.“5 Die Urtheile Gottes aber muß man vertheidigen, damit man nicht durch Stillschweigen dem Zorne Gottes verfalle; es sei denn, Jemand sei mit dem Angeklagten in gleicher Schuld und dürfe sich nicht herausnehmen, über den Bruder zu richten, indem er den Herrn sagen hört: „Zieh zuerst den Balken aus deinem Auge und dann siehe zu, wie du den Splitter aus dem Auge deines Bruders ziehen kannst.“6

1: Luk. 6, 37.
2: Joh. 7, 24.
3: Röm. 14, 10. 13.
4: I. Kor. 5, 3—5.
5: I. Kor. 4, 5.
6: Matth. 7, 5.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Hauptinhalt
Einleitung zu den kurz...
Die dreihundertzehn ...
. . Mehr
. . 156. Frage.
. . 157. Frage.
. . 158. Frage.
. . 159. Frage.
. . 160. Frage.
. . 161. Frage.
. . 162. Frage.
. . 163. Frage
. . 164. Frage.
. . 165. Frage.
. . 166. Frage.
. . 167. Frage.
. . 168. Frage.
. . 169. Frage.
. . 170. Frage.
. . 171. Frage.
. . 172. Frage.
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger