Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Apologeten, Frühchristliche
Theophilus von Antiochien († um 183)

An Autolykus
(Ad Autolycum)

Erstes Buch: Der Gott der Christen und die Götter der Heiden. Der Glaube; die Auferstehung von den Toten.

 1. Eitle Prahlerei des Autolykus mit seinen Götzen.

[S. 12] Armseligen Menschen mit verdorbenem Sinn verschafft eine gelenke Zunge und eine wohlklingende Phrase Wohlgefallen, Lob und eitlen Ruhm. Wer aber die Wahrheit liebt, kehrt sich nicht an Geflunker, sondern untersucht, welches und wie beschaffen die mit dem Worte verbundene Tat ist. Du bist nun, lieber Freund, heftig auf mich losgefahren mit leeren Prahlereien über deine Götter aus Holz und Stein, von getriebener und Gußarbeit, geschnitzt und gemalt, die nicht sehen und hören; denn sie sind nur Bilder und Werke von Menschenhand. Dann nennst du mich auch einen Christen, indem ich damit, wie du meinst, einen schlechten Namen trage. Ich bekenne nun denn, daß ich ein Christ bin, und trage diesen Gott wohlgefälligen Namen mit der Hoffnung, ein für Gott brauchbarer1 Mensch zu sein. Denn es ist nicht so, wie du meinst, daß der Name Gottes ein schlechter Name sei, vielmehr denkst du darüber nur deshalb also, weil du vielleicht für Gott noch nicht zu brauchen bist.

1: Ein Wortspiel; die Heiden sprachen nämlich für [christos] Χριστός = Christus [Chrēstos]Χρηστός = brauchbar, nützlich.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Bilder Vorlage

Navigation
Erstes Buch: Der Gott ...
. .  1. Eitle Prahlerei ...
. . 2. Gott kann nur ...
. . 3. Die Gestalt ...
. . 4. Gottes Erhabenheit ...
. . 5. Er wird erkannt ...
. . 6. Aus seinen ...
. . 7. Jetzt zeigt ...
. . 8. Der Glaube ...
. . 9. Die lächerlichen ...
. . 10. Der Tierdienst ...
. . 11. Der Kaiser ...
. . 12. Der Name Chri...
. . 13. Analogien ...
. . 14. Dringliche ...
Zweites Buch: Widersin...
Drittes Buch: Wertlosi...
Anhang. Chronologie ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger