Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Zeno von Verona (um 370) - Traktate (Predigten und Ansprachen)
Buch 1
Traktat XIV. Von der Auferstehung.

7.

So darf denn ein Christ auf keinen Fall zweifeln, daß die Toten wieder zur Rückkehr in den früheren Zustand auf er weckt werden, und daß sie an dem bestimmten Tag aus dem verborgenen Ort der Natur vor [S. 193] das Angesicht Gottes geführt werden, so wie sie, jeder in seiner Beschaffenheit, in denselben aufgenommen wurden. Denn so sagt der Apostel: „Alle müssen vor dem Richterstuhl Christi offen erscheinen, damit ein jeder empfange das, was er durch seinen Leib verdient hat, nach dem, was er getan hat, sei es Gutes oder Böses."1 Denn leichter, meine Brüder, kann das wiederhergestellt werden, was schon gewesen ist, als geschaffen werden, was vorher gar nicht war. Wenn es vorher gar nicht gewesen ist und es ist jetzt, so wird es um so eher sein können, was es war. Denn das ist gerade die gewöhnliche Art des allmächtigen kunstvollen Schöpfers aller Dinge, die Möglichkeit des unmöglich Scheinenden darzutun; aus dem, was nicht ist, das zu machen, was ist, Natur ohne Zuhilfenahme von Natur zu scharfen, nichts für ganz schwierig zu erachten; ihm mangelt nur das, was er nicht sein will. Es ist die Eigenart Gottes, das zu wirken, was man nicht glauben kann.

1: 2 Kor. 5, 10.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Buch 1
. Mehr
. Traktat VIII. Die Furc...
. Traktat IX. Die Habsucht ...
. Traktat X. Die Habsucht ...
. Traktat XI. Die Habsucht ...
. Traktat XII. Über ...
. Traktat XIII. Die Besc...
. Traktat XIV. Der Aufbau ...
. Traktat XV. Die drei ...
. Traktat XIV. Von der ...
. . Inhaltsangabe
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
Buch 2

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger