Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Zeno von Verona (um 370) - Traktate (Predigten und Ansprachen)
Buch 1
Traktat XIV. Von der Auferstehung.

11.

Notwendig aber ist es, den Unterschied zu erörtern, der dabei zwischen Gerechten und Ungerechten statthat. Sonst läßt die allgemeine Bezeichnung Auferstehung in der Zusammenstellung mit den Bösen die Herrlichkeit der christlichen Seligkeit zurücktreten. Es gibt zwei Arten der Auferstehung. Die erste Auferstehung ist die Auferstehung der Heiligen. Bei ihr werden dieselben durch das erste Posaunenzeichen des Königs1 versammelt und nehmen in ungeheurem Triumph Besitz von dem geschilderten Reich der Seligkeit unter dem ewigen Königtum Christi. Die zweite Auferstehung aber ist diejenige, welche die Gottlosen mit den Sündern und allen ungläubigen Heiden bestimmt zur ewigen Strafe, wie der Heilige Geist in den Psalmen spricht: „Deshalb werden die Gottlosen nicht auferstehen im Gericht, und die Sünder nicht im Rat der Gerechten; denn Gott kennt den Weg der Gerechten, und der Pfad der Gottlosen führt zum Verderben." 2 [S. 198]

1: Vgl. 1 Kor. 15, 52.
2: Ps. 1, 5. 6.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Buch 1
. Mehr
. Traktat VIII. Die Furc...
. Traktat IX. Die Habsucht ...
. Traktat X. Die Habsucht ...
. Traktat XI. Die Habsucht ...
. Traktat XII. Über ...
. Traktat XIII. Die Besc...
. Traktat XIV. Der Aufbau ...
. Traktat XV. Die drei ...
. Traktat XIV. Von der ...
. . Inhaltsangabe
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
Buch 2

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger