Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Zeno von Verona (um 370) - Traktate (Predigten und Ansprachen)
Buch 1

Traktat IX. Die Habsucht I.

Inhaltsangabe

Die drei folgenden Traktate behandeln die Habsucht. Sie sind wohl nicht aneinander anschließend gehalten, sondern zu verschiedenen Zeiten, aber wegen der Gleichartigkeit von den Herausgebern des Themas zusammengefaßt worden.

Traktat IX zeichnet die Verbreitung der Habsucht, die sie schließlich gar nicht mehr als Verbrechen erkennen läßt. Sie ist die Wurzel aller Übel (Kap. 1). Für sie gibt es keine Hindernisse und keine Rücksichtnahme. Ihre Folgen sind schreckliche, treffen aber zuweilen den Habsüchtigen selbst (Kap. 2). Der Mensch soll sich an den Tod erinnern (Kap. 3). Die Formen der Habsucht sind verschieden (Kap. 4). Und dabei denkt der Mensch nicht an die Gefahren der Habsucht und an das dereinstige Gericht. Im übrigen vermag sie auch keine Befriedigung zu gewähren (Kap. 5). Der Traktat schließt mit einer Anerkennung seiner Zuhörer und dem Ausblick auf das himmlische Jerusalem, das alle Schätze aufweist, aber keine Habsucht kennt (Kap. 6). [S. 132]

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Buch 1
. Traktat I. Der Glaube. ...
. Traktat II. Hoffnung, ...
. Traktat III. Die Gerec...
. Traktat IV. Die Keusch...
. Traktat V. Die Enthals...
. Traktat VI. Die Geduld...
. Traktat VII. Die Demut...
. Traktat VIII. Die Furc...
. Traktat IX. Die Habsucht ...
. . Inhaltsangabe
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. Traktat X. Die Habsucht ...
. Traktat XI. Die Habsucht ...
. Traktat XII. Über ...
. Traktat XIII. Die Besc...
. Traktat XIV. Der Aufbau ...
. Traktat XV. Die drei ...
. Traktat XIV. Von der ...
Buch 2

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger