Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Ausgewählte Briefe (Erster Teil)
Zweites Buch. Briefe von Augustins Erhe­bung zur Bischofswürde bis zu seiner Disputa­tion mit den Donatisten und der Entdeckung der pelagianischen Irrlehre in Afrika (396—410).

L. (Nr. 120.) An Consentius

L.(Nr. 120.)

Geschrieben im Jahre 410.

Seinen geliebtesten, im Herzen Christi zu verehrenden Bruder Consentius grüßt Augustinus im Herrn.

Inhalt.
Schon im Briefe VI (Nr. 11) S. 20 hatte Augustinus einen merkwürdigen, freilich unbefriedigenden Versuch gemacht, das Geheimnis der allerheiligsten Dreifaltigkeit zu erklären. In diesem Briefe spricht er sich vor allem über die Berechtigung des Versuches einer wissenschaftlichen Auffassung der Glaubenswahrheiten in höchst anerkennender Weise aus. Dieser Versuch dürfe aber dem Glauben nicht vorausgehen, sondern ihm nur nachfolgen und habe vorzugsweise den Zweck, die Hoffnung und Liebe zu beleben und das zukünftige Schauen vorzubereiten. Eine falsche Auffassung des Verhältnisses zwischen der einen Gottheit und der heiligsten Dreifaltigkeit wird zurückgewiesen und die rein geistige Natur Gottes hervorgehoben.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorrede
Bilder Vorlage

Navigation
Erstes Buch. Briefe ...
Zweites Buch. Briefe ...
. Mehr
. XLII. (Nr. 93.) An ...
. XLIII. (Nr. 95.) An ...
. XLIV. (Nr. 98.) An ...
. XLV. (Nr. 105.) An ...
. XLVI. (Nr. 106.) An ...
. XLVII. (Nr. 108.) An M...
. XLVIII. (Nr. 110.) ...
. XLIX. (Nr. 111.) An ...
. L. (Nr. 120.) An Conse...
. . L.(Nr. 120.)
. . I. 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . II. 7.
. . 8.
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . III. 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . IV. 18.
. . Mehr
. LI. (Nr. 122.) An sein...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger