Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Ausgewählte Briefe (Erster Teil)
Zweites Buch. Briefe von Augustins Erhe­bung zur Bischofswürde bis zu seiner Disputa­tion mit den Donatisten und der Entdeckung der pelagianischen Irrlehre in Afrika (396—410).
XXXI. (Nr. 53.) An Generosus

II. 4.

Damit er sich aber auf die Bischofsreihe eurer Stadt Konstantina nichts einbilde, so lies ihm vor den Bericht des heidnischen Oberpriesters Munatius Felix, des damaligen lebenslänglichen Bürgermeisters eurer Stadt, datiert vom 22. Mai des achten Konsulatsjahres des Diokletian und des siebenten Konsulatsjahres des Maximian1. Aus ihm ergibt sich klar, daß der Bischof Paulus mit seinem damaligen Subdiakon Silvanus die heiligen Geräte, darunter auch solche, die man mit aller Sorgfalt versteckt hatte, nämlich eine silberne Kapsel2 und eine silberne Lampe, ausgeliefert habe, so daß ein gewisser Viktor zu ihm sprach: „Du wärest des Todes gewesen, wenn du dies nicht aufgefunden hättest.“ Das ist eben dieser Silvanus, dieser Erztraditor, der, wie der an dich gerichtete Brief es mit Stolz vermerkt, von dem Primas Sekundus von Tigisis zum Bischof geweiht worden ist. Möge also ihre stolze Zunge verstummen, möge sie ihre eigenen Verbrechen bekennen, ehe sie im Wahnsinne von fremden redet! Lies ihm, wenn er es wünscht, auch die kirchlichen Akten vor, die ebenderselbe Sekundus von Tigisis im Hause des Urbanus Donatus aufgenommen hat; nach ihnen überließ er geständige Traditoren dem Urteile Gottes, nämlich den Donatus von Masculis, den Marinus von Aquae Tibilitanae und den Donatus von Kalama. Mit diesen geständigen Traditoren hat er den erwähnten Traditor Silvanus zum Bischof von Konstantina geweiht. Lies ihm vor den Bericht des Konsulars Zenophilus, laut dessen ein Diakon Nundinarius aus Zorn über den Silvanus, von dem er exkommuniziert war, dies alles vor Gericht offenbarte, wo es sich durch zuverlässige Schriftstücke und Zeugenaussagen, durch Verlesung von Akten und vielen Briefen klarer als die Sonne herausstellte.

1: Also des Jahres 303 unserer Zeitrechnung.
2: Capitulata.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorrede
Bilder Vorlage

Navigation
Erstes Buch. Briefe ...
Zweites Buch. Briefe ...
. Mehr
. XXIII. (Nr. 37.) An ...
. XXIV. (Nr. 40.) An ...
. XXV. (Nr. 43.) An Glor...
. XXVI. (Nr. 44.) An ...
. XXVII. (Nr. 49.) An ...
. XXVIII. (Nr. 50.) An d...
. XXIX. (Nr. 51.) An ...
. XXX. (Nr. 52.) An Seve...
. XXXI. (Nr. 53.) An ...
. . XXXI.(Nr. 53.)
. . I. 1.
. . 2.
. . 3.
. . II. 4.
. . 5.
. . III. 6.
. . 7.
. XXXII. (Nr. 54.) Antwort ...
. XXXIII. (Nr. 55.) Antw...
. XXXIV. (Nr. 58.) An ...
. XXXV. (Nr. 67.) An ...
. XXXVI. (Nr. 71.) An ...
. XXXVII. (Nr. 73.) An H...
. XXXVIII. (Nr. 76.) ...
. XXXIX. (Nr. 78.) An ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger