Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Ausgewählte Briefe (Erster Teil)
Zweites Buch. Briefe von Augustins Erhe­bung zur Bischofswürde bis zu seiner Disputa­tion mit den Donatisten und der Entdeckung der pelagianischen Irrlehre in Afrika (396—410).

XXIII. (Nr. 37.) An Simplicianus

XXIII.(Nr. 37.)

Geschrieben im Jahre 397.

Augustinus sendet dem Vater Simplicianus1, seinem seligsten und mit Achtung und aufrichtigster Liebe zu verehrenden Herrn, Gruß im Herrn.

Inhalt.
Augustinus wünscht sich Glück, daß seine Schriften von Simplicianus gelesen werden und seine Billigung finden. Seiner Prüfung unterwirft er auch gern seine anderen Schriften, besonders die, die er über bestimmte Themata, die Simplicianus stellt, geschrieben hat.

1: Simplicianus folgte Ambrosius auf dem Mailänder Bischofssitze im Jahre 397. Dieser Brief ist die Vorrede zu zwei Schriften Augustins, die Simplicianus gewidmet und im 6. Bande der Benediktinerausgabe enthalten sind.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorrede
Bilder Vorlage

Navigation
Erstes Buch. Briefe ...
Zweites Buch. Briefe ...
. XVIII. (Nr. 31.) An ...
. XIX. (Nr. 33.) An Proc...
. XX. (Nr. 34.) An Euseb...
. XXI. (Nr. 35.) An Euse...
. XXII. (Nr. 36.) An ...
. XXIII. (Nr. 37.) An ...
. . XXIII.(Nr. 37.)
. . 1.
. . 2.
. . 4.
. XXIV. (Nr. 40.) An ...
. XXV. (Nr. 43.) An Glor...
. XXVI. (Nr. 44.) An ...
. XXVII. (Nr. 49.) An ...
. XXVIII. (Nr. 50.) An d...
. XXIX. (Nr. 51.) An ...
. XXX. (Nr. 52.) An Seve...
. XXXI. (Nr. 53.) An ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger