Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Augustinus (354-430) - Ausgewählte Briefe (Erster Teil)
Zweites Buch. Briefe von Augustins Erhe­bung zur Bischofswürde bis zu seiner Disputa­tion mit den Donatisten und der Entdeckung der pelagianischen Irrlehre in Afrika (396—410).
XVIII. (Nr. 31.) An Paulinus und Therasia

2.

Die heiligen Brüder Romanus und Agilis, die sozusagen ein mit Gehör und Stimme begabter anderer Brief von euch sind und uns eure Gegenwart in höchst angenehmer Weise ersetzen, jedoch so, daß wir nach euch nur um so größeres Verlangen tragen, haben wir mit großer Freude im Herrn aufgenommen. Denn von welcher Seite oder wann oder wie wäre es euch je möglich oder könnten wir es je verlangen, daß ihr uns schriftlich so vieles mitteiltet, als wir aus ihrem Munde vernommen haben? Dazu kam, was kein Papier wiedergeben kann, daß die Freude der Erzähler sich auch in ihrem Antlitze und in ihren Augen abspiegelte, so daß wir mit unaussprechlicher Freude euch in ihre Herzen eingeschrieben lesen konnten. Noch einen Vorzug hatte dieser Brief: ein beschriebenes Blatt Papier mag noch so viele gute Dinge enthalten, so hat es doch selbst davon keinen Vorteil, obwohl es zum Nutzen anderer entfaltet werden kann. Dieser Brief von euch aber, die Seele der Brüder nämlich, zeigte sich offenbar, als wir im Gespräche mit ihnen lasen, um so glücklicher, je mehr in ihm über euch geschrieben stand. Darum suchten wir an seinem Glücke teilzunehmen, fragten sorgfältig nach allem, was euch betrifft, und schrieben ihn in unser Herz hinein ab.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Vorrede
Bilder Vorlage

Navigation
Erstes Buch. Briefe ...
Zweites Buch. Briefe ...
. XVIII. (Nr. 31.) An ...
. . XVIII. (Nr. 31.)
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
. . 8.
. . 9.
. XIX. (Nr. 33.) An Proc...
. XX. (Nr. 34.) An Euseb...
. XXI. (Nr. 35.) An Euse...
. XXII. (Nr. 36.) An ...
. XXIII. (Nr. 37.) An ...
. XXIV. (Nr. 40.) An ...
. XXV. (Nr. 43.) An Glor...
. XXVI. (Nr. 44.) An ...
. XXVII. (Nr. 49.) An ...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger