Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Cyrill von Jerusalem († 387) - Mystagogische Katechesen an die Neugetauften (catecheses mystagogicae)
III. MYSTAGOGISCHE KATECHESE
Über die Firmung

5.

Dieser heiligen Salbung gewürdigt1, werdet ihr [S. 376] Christen genannt; eure Wiedergeburt bestätigt die Richtigkeit des Namens. Ehe ihr dieser Gnade gewürdigt wurdet, verdientet ihr eigentlich nicht diese Bezeichnung, ihr waret vielmehr erst auf dem Wege dazu, schicktet euch erst an, Christen zu sein.

1: Der Handauflegung, die besonders in der abendländischen Kirche beim Firmungsritus betont wird, wurde bereits in Katech. 16, 26 gedacht. Nach den Canones Hippolyti wurden die Neugetauften bei Spendung der Firmung zuerst von einem Priester an Stirne, Mund und Brust gesalbt, hierauf vom Bischof noch einmal an der Stirne. Eine solche doppelte Salbung erwähnt auch das Testamentum D. N. J. Chr. und die ägyptische Kirchenordnung. Vgl. Thalhofer-Eisenhofer II 330―331.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zu den Kathechesen
Bilder Vorlage

Navigation
I. MYSTAGOGISCHE KATEC...
II. MYSTAGOGISCHE KATE...
III. MYSTAGOGISCHE ...
. Über die Firmung
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. . 4.
. . 5.
. . 6.
. . 7.
IV. MYSTAGOGISCHE KATE...
V. MYSTAGOGISCHE KATEC...

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger