Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Sechstes Buch
XVI. Kapitel

141.

1. Hier finden sich bei den Zahlen selbst der Reihe nach jede Einheit bis zur Zahl sieben und zur Zahl acht, bei den Buchstaben ist aber der Zahl nach der sechste das Zeta und der siebente das Eta.

2. Da aber das auffällige Zahlzeichen ((xxx)) auf irgendeine Weise aus der Schrift verlorenging,1 wird, wenn wir die Reihe (der Buchstaben) so nehmen, das Zeichen der Siebenzahl zum sechsten und das Zeichen der Achtzahl zum siebenten Buchstaben.

3. Deshalb heißt es auch, daß am sechsten Tage der Mensch geschaffen wurde,2 der zum Glauben an den "Ausgezeichneten" kam, so daß er sofort die Ruhe des ihm vom Herrn verliehenen Erbes erhielt.

4. Etwas Ähnliches bedeutet auch die sechste Stunde des Leidens des Herrn, durch die der Mensch die völlige Erlösung erhielt.3

5. Ferner ist bei der Zahl acht die Zahl der Mittelräume sieben, und bei der Zahl sieben sind offenbar die Mittelräume der Zahl nach sechs.

6. Um etwas anderes handelt es sich, wenn die Siebenzahl die Achtzahl4 preist und "die Himmel den Himmeln die Herrlichkeit Gottes verkünden".5 Die sichbaren Abbilder der Himmel sind bei uns die tönenden Buchstaben (die Vokale).

7. So wird auch der Herr selbst "A und O, Anfang und Ende"6 genannt, "durch den alles geworden ist und ohne den auch nicht eines geworden ist".7 Es hat also Gott nicht, wie manche das Ruhen Gottes auffassen, aufgehört, tätig zu sein; denn da er gut ist, würde er, wenn er je aufhören würde, Gutes zu tun, auch aufhören, Gott zu sein, ein Gedanke, den man nicht einmal aussprechen darf.8

1: Ich lese mit Serruys (xxx).
2: Vgl. Gen 1,26; Markus bei Iren. I 14,6 ( Hippol. VI 47,2).
3: Dieser Gedanke ist ausführlicher bei Markus a.a.O.; vgl. Mat 27,45; Mk 15,33; Lk 23,44; Joh 19,14.
4: Die Achtzahl ist Sinnbild Gottes, die Siebenzahl Ainnbild der Erde.
5: Ps 18,2.
6: Vgl. z.B. Offenb 21,6.
7: Joh 1,3. Zum ganzen Abschnitt vgl. Markus a.a.O. Hier ist adss Wort des Herrn "ich bin das A und das O" damit in Beziehung gebracht, daß die mit (xxx) geschriebene Zahl 801 das Isophon von (xxx) (Taube) ist.
8: Vgl. Philon, Leg. all. I 5.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
. Mehr
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
. XV. Kapitel
. XVI. Kapitel
. . 133.
. . 134.
. . 135.
. . 136.
. . 137.
. . 138.
. . 139.
. . 140.
. . 141.
. . 142.
. . 143.
. . 144.
. . 145.
. . 146.
. . 147.
. . 148.
. XVII. Kapitel
. XVIII. Kapitel
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger