Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Sechstes Buch
XV. Kapitel

122.

1. Das Finden der Antwort auf die Frage nach Gott ist also die Belehrung durch den Sohn; Anzeichen aber dafür, daß unser Heiland eben jener Sohn Gottes ist, sind die Weissagungen, die seiner Ankunft vorausgingen und ihn verkündigten, ferner die Zeugnisse über ihn, die [S. 321] gleichzeitig mit seiner sinnlichen wahrnahmbaren Geburt auftraten, und schließlich auch die von ihm ausgehenden Krafterweisungen, die nach seiner Himmelfahrt verkündet und deutlich gezeigt wurden.

2. Der Beweis also dafür, daß bei uns die Wahrheit ist, besteht darin, daß der Sohn Gottes selbst gelehrt hat; denn wenn bei jeder Untersuchung die beiden allgemeinen Begriffe, Person und Sache, zu finden sind,1 so tritt die wirkliche Wahrheit bei uns allein in Erscheinung, da Person bei der hier aufzuzeigenden Wahrheit der Sohn Gottes ist, die Sache aber die Macht des Glaubens, die jedem Gegner, wer er auch sein mag, und der ganzen Welt, wenn sie sich widersetzen wollte, überlegen ist.

3. Aber da zugestanden ist, daß dies in ewigen Worten und Werken bestätigt wurde, und bereits klar ist, daß Strafe, nicht Gegenrede jeder verdient,2 der nicht an das Vorhandensein einer Vorsehung glaubt, und daß er in der Tat gottlos ist; da wir ferner untersuchen wollen, durch welche Taten und mit welchem Lebenswandel wir zur Erkenntnis des allmächtigen Gottes gelangen und durch welche Art der Verehrung der Gottheit wir für uns selbst Urheber des Heils werden könnten, wollen wir nicht von den Sophisten, sondern von Gott selbst erfahren und lernen, was ihm wohlgefällig ist, und dann das Heilige und Gerechte zu tun beginnen.

4. Ihm wohlgefällig ist es aber, daß wir gerettet werden, und das Heil wird uns durch das Vollführen guter Taten und durch die Erkenntnis zuteil; in beidem aber ist der Herr unser Lehrer.

1: So lehrten die Rhetoren; vgl. z.B. Auct. ad Herenn. I 8,13; Cic. De inv. I 24,34.
2: Vgl. Strom. V 6,1 mit Anm.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
. Mehr
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
. XV. Kapitel
. . 115.
. . 116.
. . 117.
. . 118.
. . 119.
. . 120.
. . 121.
. . 122.
. . 123.
. . 124.
. . 125.
. . 126.
. . 127.
. . 128.
. . 129.
. . 130.
. . 131.
. . 132.
. XVI. Kapitel
. XVII. Kapitel
. XVIII. Kapitel
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger