Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Hippolytus von Rom († um 235) - Das Buch über Christus und den Antichrist (De Christo et Antichristo)

41. Fortsetzung. Untergang seiner Herrlichkeit und aller Lastermittel.

„Vergeltet (ihr) dafür, sowie auch sie selber euch vergolten hat, und verdoppelt Doppeltes nach ihren Werken; in dem Becher, mit welchem sie eingeschenkt, schenket ihr zweifach ein. Wie viel herrlich sie sich gemacht und üppig gewesen, also viel gebet ihr Qual und Leid, weil in ihrem Herzen sie sagt: Da sitze ich als Königin und bin nicht Wittwe und sehe kein Leid. Deßwegen werden an einem Tage kommen ihre Plagen, Tod und Leid und Hunger, und im Feuer wird sie niedergebrannt werden, weil stark ist Gott, der sie richten wird. Und weinen werden und wehklagen über sie die Könige der Erde, welche mit ihr gebuhlt und in Üppigkeiten gelebt haben, wenn sie sehen den Rauch ihres Brandes von der Ferne stehend aus Furcht vor ihren Qualen und sagend: Wehe, wehe, die große Stadt Babylon, [S. 40] die Stadt, die starke, weil in einer Stunde gekommen ist dein Gericht, und die Kaufleute der Erde werden weinen und Leid tragen über sie, weil ihre Waaren fürder Niemand kaufen wird. Die Waaren von Gold und Silber und Edelgestein, und Perlen, und von Byssus und Purpur, und Seide, und Scharlach, (und jedes Würzholz, und jeglich Geräth aus Elfenbein, und jeglich Geräthe aus Juwelen,1 und Erz und Eisen und Marmor und Zimmet) — und „Wohlgerüche und Salbe und Weihrauch und Wein und Öl und (Gerste) und Weizen und Zugvieh, und Schafe, und Pferde, Wagen, und Menschenleiber, und Menschenseelen. Und das Obst zur Lust deiner Seele ist fortgegangen von dir, und alles Fette und Gleissende ist verloren für dich, und fürder wird man es nicht finden. Dessen Verkäufer, welche reich geworden, werden ferne von ihr stehen aus Furcht vor ihrer Qual, weinend, leidtragend, sprechend: Wehe, wehe, die Stadt, die große, welche angethan war mit Byssus und Purpur und Scharlach, und vergüldet mit Gold und Edelgestein und Perlen, weil in einer Stunde vernichtet ward so großer Reichthum; und jeder Steuermann, und wer die See befährt, und die Schiffer, und die im Meere beschäftigt sind, von Ferne stehen sie und rufen, wenn sie den Rauch ihres Brandes sehen und sagen: Welche war gleich dieser großen Stadt? Und sie werfen Staub über ihre Häupter und rufen weinend und leidtragend und sprechen: Wehe, wehe, die Stadt, die große, in welcher reich geworden Alle, die da Schiffe hatten auf dem Meere, von ihrem Prunke,2 daß sie in einer Stunde ist vernichtet worden!“

1: Statt Juwelen hat Hippolytus Edelholz, [ek xylou timiōtatou] ἐκ ξύλου τιμιωτάτου.
2: Hippolytus [piotētos] πιότητος, Fette.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Hippolytus’ des Presbyters und Märtyrers, Buch über Christus und den Antichrist
Bilder Vorlage

Navigation
. . Mehr
. . 33. Die Weissagung ...
. . 34. Isaias' Weissagung ...
. . 35. Der Herr hat es ...
. . 36. Weissagung des ...
. . 37. Fortsetzung. Das ...
. . 38. Fortsetzung. Die ...
. . 39. Fortsetzung. Babylons ...
. . 40. Fortsetzung. Babylons ...
. . 41. Fortsetzung. Untergang ...
. . 42. Freude der Gerechten ...
. . 43. Das Gericht wird ...
. . 44. Henoch und Elias ...
. . 45. Johannes ist auch ...
. . 46. Henoch und Elias ...
. . 47. Sie werden vom ...
. . 48. Charakter des Anti...
. . 49. Er wird das römische ...
. . Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger