Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Sechstes Buch
III. Kapitel

34.

1. Soviel hiervon! Gott dem Allmächtigen ist es aber möglich, in dem Gehör den Eindruck einer Stimme und [S. 260] einer Erscheinung zu erzeugen, auch wenn nichts Wirkliches vorhanden ist;1 er beweist damit seine Erhabenheit über die gewöhnlichen Naturvorgänge mit ihrer Folge von Ursache und Wirkung und bringt damit die noch nicht gläubige Seele zur Bekehrung und zur Annahme des von ihm gegebenen Gebotes.

2. Da aber eine Wolke und ein hoher Berg da war, wie sollte es nicht möglich sein, daß ein mannigfacher Laut gehört wurde, indem durch die wirkende Ursache ein Wind erregt wurde? Deshalb sagt auch der Prophet: "Einen Schall von Worten hörtet ihr, aber eine Gestalt sahet ihr nicht."2

3. Du siehst, wie die Stimme des Herrn ein Wort ohne Gestalt ist. Denn die Macht des Wortes, die leuchtende Stimme des Herrn, die Wahrheit, die hoch vom Himmel her zu der Versammlung der Gemeinde herabgekommen war, wirkte durch leuchtenden und unmittelbaren Dienst.3

1: Vgl. Philon, De migr. Abrah. 47.
2: Dtn 4,12.
3: Vgl. Philon a.a.O. 48

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. III. Kapitel
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . 33.
. . 34.
. IV. Kapitel
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. Mehr
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger