Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Sechstes Buch
III. Kapitel

32.

1. Doch darüber werden wir seinerzeit in dem Abschnitt über die Engel sprechen, wenn unsere Schrift so weit fortgeschritten ist.

2. Demokritos aber wurde "Weisheit" genannt, weil er auf Grund seiner Beobachtung der Vorgänge am Himmel vieles voraussagte. So sagte er z.B., als ihn sein Bruder Damasos gastfreundlich bei sich aufgenommen hatte, vorher, daß ein starker Regenguß kommen werde, was er aus Beobachtung gewisser Gestirne erschlossen hatte. Wer ihm nun glaubte, der brachte das Getreide in Sicherheit (dies war nämlich, wie zur Sommerszeit üblich, noch auf den Dreschplätzen im Freien), den anderen aber ging alles zugrunde, da unerwartet ein gewaltiger Gußregen herabströmte.1

3.2 Wie können da die Griechen noch an der Erscheinung Gottes auf dem Berg Sinai zweifeln, bei der Feuer brannte, ohne irgend etwas von dem, was auf dem Berge wuchs, zu verzehren, und der Klang von Trompeten ertönte, ohne daß Instrumente geblasen wurden?3

4. Denn jenes Herabkommen Gottes auf den Berg, von dem hier erzählt wird, ist das Sichtbarwerden der göttlichen Macht, die die ganze Welt durchdringt und das "unnahbare Licht"4 verkündet. Denn dies ist der Sinn [S. 259] der bildlichen Erzählung der Schrift.

5. Übrigens wurde, wie Aristobulos sagt, "das Feuer gesehen, während die ganze Volksmenge, nicht weniger als eine Million Menschen, nicht eingerechnet die Kinder, rings im Kreise um den Berg versammelt war, wobei der Umkreis um den Berg nicht weniger als fünf Tagemärsche betrug.5

1: Demokritos, Test. 18 Diels, Vorsokr. 5. Aufl. II S. 87,25.
2: § 32,3 – 33,1 ist zum Teil wörtlich aus Aristobulos entnommen; vgl. Eusebios, Praep. Evang. VIII 10,12-17.
3: Vgl. Ex 3,2; 19,18 f.; 20,18.
4: Vgl. 1Tim 6,16 und Philon, Quaest. in Exod. II 47 p. 502 Aucher.
5: Siehe unten.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. III. Kapitel
. . 28.
. . 29.
. . 30.
. . 31.
. . 32.
. . 33.
. . 34.
. IV. Kapitel
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. Mehr
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger