Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Sechstes Buch
II. Kapitel

26.

1. Man kann aber feststellen, daß auch der große Dichter Homeros jene Verse:
"So wie ein Mann einen stattlichen Schößling des Ölbaums sich großzieht"1
und das folgende wörtlich von Orpheus aus dessen Gedicht "Entrückung des Dionysos" übernommen hat.2

2. Und in der Theogonie hat Orpheus über Kronos gedichtet:
"Und auf die Seite mit feistem Nacken sich neigend, so lag er,
Und es erfaßt' ihn die Macht des allesbezwingenden Schlafes."3
Diese Schilderung hat aber Homeros auf den Kyklopen übertragen.4

3. Und Hesiodos dichtet in bezug auf Melampus:
"Süß ist es auch zu erfahren, was schufen unsterbliche Götter
Sterblichen Menschen, ein deutliches Zeichen für Schlechte und Edle",5
und das folgende, indem er es wörtlich vom dem Dichter Musaios6 entnahm.

4. Der Lustspieldichter Aristophanes übernahm in der ersten Fassung der "Thesmophoriazusen" die Verse aus den "Empipramenoi" (Verbrannten) des Kratinos.7

5. Der Lustspieldichter Platon und Aristophanes im [S. 254] "Daidalos" berauben einander.8

6. Den "Kokalos" aber, den Araros, der Sohn des Aristophanes, verfaßt hatte, veränderte der Lustspieldicher Philemon und brachte ihn im "Hypobolimaios"(dem Untergeschobenen) auf die Bühne.9

7. Und die Dichtungen des Hesiodos10 verwandelten in Prosa und brachten sie als eigene Werke heraus die Geschichtschreiber Eumelos11 und Akusilaos.12

8. Den Melesagoras13 ferner bestahlen die Geschichtschreiber Gorgias von Leontinoi14und Eudemos von Naxos15 und außer ihnen auch Bion von Prokonnesos,16 der auch die Schriften des alten Kadmos17 etwas gekürzt abschrieb, und Amphilochos18 und Aristokles19 und Leandrios20 und Anaximenes21 und Hellanikos22 und Hekataios23 und Androtion und Philochoros;24 und Dieuchidas von Megara25 schrieb den Anfang seines Buchs aus der "Deukalioneia" des Hellanikos26 ab.

1: Hom. Il. 17,53.
2: Orpheus Fr. 206 Kern.
3: Ebd. Fr. 149 Kern.
4: Vergl. Hom. Od. 9,372 f.
5: Hesiodos, Melampodie Fr. 164 Rzach.
6: Musaios Fr. 7 Diels, Vorsokr. 5. Aufl. I S. 23,8
7: Vgl. Kock CAF I p. 32.
8: Vgl. Kock CAF I p. 435. 605
9: Vgl. ebd. I p. 482; II p. 502.
10: Vgl. Kinkel EGF I p. 186.
11: Vgl. Müller FHG II p. 20.
12: Akusilaos Test. 4 Diels, Vorsokr. 5. Aufl. I S. 53,1.
13: Vgl. Müller FHG II p.21.
14: Gorgias Test. 4 Diels, Vorsokr. 5. Aufl. II S. 279,1.
15: Vgl. Müller FHG II p.20.
16: Bion von Prokonessos F Gr Hist 14 T 2.
17: Vgl. Müller FHG II p. 2.
18: Vgl. ebd. IV p. 300.
19: Vgl. ebd. IV p. 329.
20: Vgl. ebd. II p. 334.
21: Anaximenes F Gr Hist 72 T 29.
22: Vgl. Hellanikos F Gr Hist 4 F 18.
23: Vgl. Müller FHG I p. XII.
24: Vgl. ebd. I p. LXXXVIII.
25: Vgl. ebd. IV p. 388.
26: Vgl. ebd. I 48.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. . Mehr
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . 26.
. . 27.
. III. Kapitel
. IV. Kapitel
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. Mehr
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger