Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Sechstes Buch
II. Kapitel

17.

1. Und nachdem Orpheus gedichtet hatte:
"Form der Verwandlung der Seele ist Wasser und Tod des Gewässers;
Erde entsteht aus dem Wasser und wiederum Wasser aus Erde;
Und aus dem Wasser wird Seele, den ganzen Äther verändernd",1

2. fügt Herakleitos daraus seine Worte zusammen und schreibt ungefähr so: "Für die Seelen ist es Tod, zu Wasser zu werden, für das Wasser Tod, zu Erde zu werden; aus der Erde wird Wasser, aus Wasser Seele."2

3. Nachdem ferner der Pythagoreer Athamas gesagt hatte: "Demnach ist der Anfang des Alls nicht entstanden, und es gibt vier Wurzeln: Feuer, Wasser, Luft, Erde; denn daraus ist alles [S. 247] Gewordene entstanden",3

4. dichtete Empedokles von Akragas:
"Höre zuerst von der vierfachen Wurzel, der alles entsprosen,
Feuer und Wasser und Erde, der unendlichen Höhe des Luftraums;
Diesen entstammet ja alles, was war und was ist und was sein wird."4

5. Und während Platon sagt: "Deshalb erlösen auch die Götter, die ja das Menschenleben kennen, diejenigen Menschen, die sie am höchsten schätzen, am frühesten vom Leben",5

6. hat Menandros gedichtet:
"Den Tod erleidet jung schon, wen die Gottheit liebt."6

1: Orpheus Fr. 226 Kern.
2: Herkleitos Fr. 36 Diels.
3: Vgl. E. Zeller, Philosophie der Griechen I 5. Aufl. S. 408 Anm. 1; III 2, 3. Aufl. S. 100 Anm.
4: Empedokles Fr. 6,1; 17,18; 21,9 Diels.
5: Platon, Axiochos p. 367 BC.
6: Menandros Fr. 125 CAF III p. 36.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
Sechstes Buch
. I. Kapitel
. II. Kapitel
. . Mehr
. . 9.
. . 10.
. . 11.
. . 12.
. . 13.
. . 14.
. . 15.
. . 16.
. . 17.
. . 18.
. . 19.
. . 20.
. . 21.
. . 22.
. . 23.
. . 24.
. . 25.
. . Mehr
. III. Kapitel
. IV. Kapitel
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. Mehr
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger