Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Basilius von Cäsarea († 379) - Ausgewählte Briefe
LXXII. (Mauriner-Ausgabe Nr. 234)

2.

[Forts. v. [S. 283] ] Allein, so sagt man, wenn du die Wesenheit nicht kennst, so kennst du ihn nicht. Du aber dreh den Stil um und sag: „Wenn du die Wesenheit kennen willst, so kennst du ihn nicht!” Denn wenn einer, von einem tollen Hund gebissen, den Hund in der Trinkschale sieht, so sieht er nicht mehr als die Gesunden; vielmehr ist er deshalb erbarmungswürdig, weil er zu sehen glaubt, was er nicht sieht. Bewundere also einen solchen nicht wegen seiner Großsprecherei, sondern halt ihn wegen seines Irrsinns für beklagenswert! Wisse also, daß es die Sprache von Scherzenden ist, wenn sie sagen: Wenn du die Wesenheit Gottes nicht kennst, so verehrst du, was du nicht kennst. Ich aber weiß, daß er ist; was aber seine Wesenheit ist, das geht über meine Erkenntnis. Wie soll ich dann selig werden? Durch den Glauben. Der Glaube aber genügt, in dem man weiß, daß ein Gott ist, nicht was er ist, und daß er für die, die ihn suchen, ein Vergelter ist1. Die Erkenntnis der göttlichen Wesenheit ist also das Bewußtsein von seiner Unbegreiflichkeit. Wir verehren nicht die Wesenheit, die wir begriffen haben, sondern die, welche existiert.

1: Vgl. Hebr. 11, 6.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Einleitung Briefe
Allgemeine Einleitung
Bilder Vorlage

Navigation
. Mehr
. LXIV. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXV. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXVI. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXVII. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXVIII. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXIX. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXX. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXXI. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXXII. (Mauriner-Ausgabe ...
. . An denselben auf eine ...
. . 1.
. . 2.
. . 3.
. LXXIII. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXXIV. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXXV. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXXVI. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXXVII. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXXVIII. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXXIX. (Mauriner-Ausgabe ...
. LXXX. (Mauriner-Ausgabe ...
. Mehr

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger