Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Fünftes Buch
XIV. Kapitel

136.

[S. 229] 1. Und wieder sagte der gleiche: "Und sie sagten: 'Keineswegs, Herr, laß uns doch nicht wegen des Lebens dieses Mannes umkommen!'"1

2. Und der Prophet Maleachi führt Gott geradezu redend ein: "Opfer will ich aus euren Händen nicht annehmen; denn vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Untergang ist mein Name hochgeehrt unter den Heiden, und überall wird mir Opfer dargebracht."2

3. Und wieder: "Denn ich bin ein großer König, sagt der Herr, der Allmächtige, und mein Name ist unter den Heidenvölkern bekannt."3 Was für ein Name? Unter den Gläubigen der Sohn, der den Vater verkündet, unter den Griechen aber "Gott der Schöpfer".4

4. Den freien Willen aber beweist Platon mit folgenden Worten: "Die Tugend gehört keinem als Eigentum an, sondern jeder wird, je nachdem er sie ehrt oder verachtet, mehr oder weniger Anteil an ihr erhalten. Die Schuld liegt bei dem, der wählte; Gott ist unschuldig."5 Denn Gott ist nie die Ursache von etwas Bösem.6

5. Der lyrische Dichter sagt:
"Kriegliebende Troer, es trägt
Der alleserblickende, hochgethronte Zeus
Die Schuld an großen Leiden der Sterblichen nicht;
Sondern bequem erreichbar liegt
Allen Menschen heil'ge Gerechtigkeit da,
Sie, die Dienerin hehrer Gesetzlichkeit und verständigen Rechts;
Selig, die sie finden und bei sich behalten."7

1: Jon 1,14.
2: Mal 1,10 f.
3: Ebd. 1,14.
4: Vgl. Platon Timaios p. 28 C.
5: Ebd., Staat X p. 617 E.
6: Vgl. ebd. II p. 379 BC; 380 B.
7: Bakchylides XIV 50-56 Blass.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
. Mehr
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
. . Mehr
. . 124.
. . 125.
. . 126.
. . 127.
. . 128.
. . 129.
. . 130.
. . 131.
. . 132.
. . 133.
. . 134.
. . 135.
. . 136.
. . 137.
. . 138.
. . 139.
. . 140.
. . 141.
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger