Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Fünftes Buch
XIV. Kapitel

118.

1. Und der Lustspieldichter Epicharmos sagt in seinem "Staat"1 vom Logos deutlich etwa folgendes:
"Unentbehrlich ist den Menschen Rechenkunst und Zahl durchaus;2
Zahl und Rechenkunst ist Leben; ohne sie kein Mensch besteht."

2. Dann fügt er ausdrücklich hinzu:
"Die Vernunft regiert die Menschen; rettet sie auf rechte Art."

3. Sodann:
"Hat der Mensch Verstand zu eigen, gibt es auch Verstand bei Gott;
Jener bei dem Menschen zeigt sich bei des Lebens Wechselfall;
[S. 217] Doch zu jeder Kunst begleitet alle der Verstand von Gott;
Er allein belehrt sie immer, was zu tun ersprießlich ist.
Denn kein Mensch erfand je Künste; sie sind ein Geschenk von Gott,
Und aus Gottes Geist erwachsen ist dem Menschen der Verstand."3

1: Nach Athen XIV p. 648 D wurde diese Schrift von Chysogonos auf den Namen des Epimarchos gefälscht.
2: Vgl. Platon, Staat VII p. 522 C, wo gesagt ist, daß sich jede Kunst und Wissenschaft mit Zählen und Rechnen befassen muß.
3: Epimarchos Fr. 255-257 Kaibel.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
. Mehr
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
. . Mehr
. . 110.
. . 111.
. . 112.
. . 113.
. . 114.
. . 115.
. . 116.
. . 117.
. . 118.
. . 119.
. . 120.
. . 121.
. . 122.
. . 123.
. . 124.
. . 125.
. . 126.
. . Mehr
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger