Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Fünftes Buch
XIV. Kapitel

110.

1. Andererseits wollen wir hören, was der lyrische Dichter Bakchylides über die Gottheit sagt:
"Sie sind von häßlichen Krankheiten frei
Und bleiben stets unbeschädigt;
Menschen sind sie ähnlich in nichts",1

2. und ferner hören, was der Stoiker Kleanthes in einer Dichtung über Gott geschrieben hat:

3. "Du fragst mich, wie das Gute ist? So höre denn!
Geordnet, heilig und gerecht, voll Gottesfurcht
Sich selbst beherrschend, nützlich, schön und wie sich's ziemt,
Von ernstem Wesen, unverstellt, ersprießlich stets,
Und frei von Furcht und Kummer, hilfreich ohne Schmerz,
Und förderlich, gefällig, zuverlässig, lieb,
Geehrt, von allen anerkannt, †††
Berühmt, bescheiden, sorgsam, sanft, zur Tat bereit,
Die Zeit besiegend, tadellos, beständig stets."2

1: Bakchilides Fr 23 Blaß.
2: Kleanthes Fr. 557 v. Arnim; vgl. Protr. 72,2.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
. Mehr
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. XIV. Kapitel
. . Mehr
. . 102.
. . 103.
. . 104.
. . 105.
. . 106.
. . 107.
. . 108.
. . 109.
. . 110.
. . 111.
. . 112.
. . 113.
. . 114.
. . 115.
. . 116.
. . 117.
. . 118.
. . Mehr
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger