Titel newsletter aktuell suche Titel werke start
Clemens von Alexandrien († vor 215/16) - Teppiche (Stromateis).
Fünftes Buch
XIII. Kapitel

87.

[S. 193] 1. Man muß also durch Christus die Wahrheit erlernen, um gerettet zu werden, auch wenn man sich mit Eifer der griechischen Philosophie hingegeben hatte. Denn jetzt erst wurde deutlich gezeigt, "was in anderen Zeitaltern den Menschenkindern nicht kundgetan, aber jetzt enthüllt wurde".1

2. Denn zu allen Zeiten gab es bei allen Wohlgesinnten eine angeborene Vorstellung von einem einzigen, allmächtigen Gott, und die meisten ergriffen die ewige, durch die göttliche Vorsehung gewährte Wohltat, das heißt diejenigen, die nicht völlig jedes Schamgefühl gegenüber der Wahrheit verloren hatten.

3. Überhaupt will Xenokrates von Kalchedon auch bei den unvernünftigen Lebewesen die Möglichkeit einer Vorstellung von der Gottheit offenlassen;2 Demokritos aber muß dies, auch wenn er nicht will, doch zugeben, weil es die notwendige Folge seiner Lehre ist. Denn er hat behauptet, daß die gleichen Bilder (xxx) von dem göttlichen Wesen her auf die Sinne der Menschen und auf die der unvernünftigen Tiere treffen.3

4. Jedenfalls ist gar nicht daran zu denken, daß der Mensch ganz ohne eine Vorstellung von Gott sein könnte, dem ja doch, wie geschrieben steht, bei der Schöpfung göttlicher Geist eingehaucht wurde,4 und der so ein reineres Wesen als die übrigen Lebewesen erhalten hatte.

1: Eph 3,5.
2: Xenokrates Fr. 21 Heinze.
3: Demokritos Test. 79 Diels, Vorsokr. 5. Aufl. II 104,13.
4: Vgl. Gen 2,7.

 

 

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis

Navigation
Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
Fünftes Buch
. Mehr
. V. Kapitel
. VI. Kapitel
. VII. Kapitel
. VIII. Kapitel
. IX. Kapitel
. X. Kapitel
. XI. Kapitel
. XII. Kapitel
. XIII. Kapitel
. . 83.
. . 84.
. . 85.
. . 86.
. . 87.
. . 88.
. XIV. Kapitel
Sechstes Buch
Siebtes Buch

Titel Top Back Next
 
Kontakt: Griechische Patristik und orientalische Sprachen - Miséricorde - Av. Europe 20 - CH-1700 Fribourg
Letzte Änderung am 4. April 2008.
Gregor Emmenegger